25% Günstiger im Printabo!
Wir feiern 25 Jahre TätowierMagazin und alle profitieren
Verlängert
bis 31.07.19
€71,-
€53,-
Die Motor Bike Expo in Verona macht es uns nahezu unmöglich, nicht über sie zu berichten. Zu spektakulär sind hier die Motorräder, zu abgedreht die italienische Szene
Eigentlich stehen Events nicht unbedingt im Fokus unserer Berichterstattung. Zu schnell kann man heutzutage alles im Internet nachlesen, zu viele Bilder schwappen schon um die Welt, bevor wir auch nur die erste Zeile eines entsprechenden Artikels verfassen können. 

Verona 2019 - The Place to MBe

Und so greifen wir uns jedes Jahr nur einige wenige Highlights raus, auf die wir einen genauen Blick werfen. Die Motor Bike Expo, kurz MBE, in Verona, gilt als traditioneller europäischer Saisonstart für die Customszene und gehört unbedingt dazu. Nirgendwo auf unserem Kontinent wird das Umbauen von Motorrädern nämlich so ausgiebig zelebriert wie in Italien. 

Verona 2019 - The Place to MBe

Neben brillanten Old-School-Kisten, deren Umbauaufwand inzwischen jegliche Grenzen sprengt, gab es auch einige technisch anspruchsvolle Innovationen zu bestaunen – aber eben auch zahlreiche Motorräder, die eher als Kunstwerke, denn als Fahrmaschinen betrachtet werden müssen. Dabei ist vieles sehr erstaunlich und manches eine extreme Geschmackssache irgendwo zwischen Kitsch und Wahnsinn – die italienischen Bikebuilder vornweg, auch wenn die MBE durchaus internationalen Rang hat. Trotzdem, bei der Bikeshow vor Ort ließen die Customizer vom Stiefen der internationalen Konkurrenz fast keine Chance auf einen der vorderen Plätze in den Bikeshow-Wertungen. Nur beim »King of Verona«, einer 2018 eingeführten Kategorie, konnte Koh Sakaguchi aus Japan die Konkurrenz ausstechen: Seine »Speedster« erreichte bei den vier Juroren Cory Ness, Ray Drea, Shinya Kimura und Fred Kodlin mit 39 Punkten fast die Maximalpunktzahl. Überall anders dominierten die Italiener, auch beim »Best of Show«.

Verona 2019 - The Place to MBe

Für die Bikeshow, in diesem Jahr gesponsert vom größten indonesischen Custombike-Event »Suryanation Motorland«, wurden 68 Motorräder nominiert, 60 davon komplette Neuaufbauten, die auf der Messe erstmals vorgestellt wurden. Auch das italienische Magazin Low Ride hatte um die 200 motorisierte Zweiräder in seiner Show. Mit Custombike-Premieren vom Allerfeinsten warteten Andrea Radaelli (Radikal Choppers), Samuelle Reali (Abnormal Cycles), Mirko Perugini (Gallery Motorcycles), Matteo Fustinoni (Hazard Motorcycles) und die Teams von BCC, Stile Italiano, Biker Sheriff und Asso Special Bikes auf. So war die Show gespickt mit Motorrädern, die zuvor niemand gesehen hatte. Einen kleinen Überblick über die besten Bikes geben wir euch auf diesen Seiten. Und empfehlen, einen Besuch in Verona bei Gelegenheit einzuplanen. Krasser wird’s kaum.

Info
www.motorbikeexpo.it
  Teilen
Topseller im Shop
Stand:16 June 2019 04:39:39/szene/verona+2019+-+the+place+to+m+be_19315.html