25% Günstiger im Printabo!
Wir feiern 25 Jahre TätowierMagazin und alle profitieren
Verlängert
bis 31.07.19
€71,-
€53,-

CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Simply The Best

Text: Katharina Weber  |   Bilder: Heil/Grna
CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Simply The Best CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Simply The Best CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Simply The Best CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Simply The Best CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Simply The Best CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Simply The Best CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Simply The Best CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Simply The Best CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Simply The Best CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Simply The Best CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Simply The Best CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Simply The Best CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Simply The Best CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Simply The Best CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Simply The Best CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Simply The Best CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Simply The Best CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Simply The Best CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Simply The Best CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Simply The Best
CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Simply The Best
Alle Bilder »
Seit elf Jahren richten wir unsere CUSTOMBIKE-SHOW in Bad Salzuflen aus. Reine Routine, könnte man denken. Stimmt nicht, denn selbst wir stehen jedes Jahr immer noch ein bisschen fassunglos vor dem, was da abgeht. Dieses Jahr war es unter anderem der European Biker-Build-Off, der uns sprachlos machte
Donnerstag, 3. Dezember 2015, in Bad Salzuflen. Drei Messehallen füllen sich langsam, überall wird gehämmert und gebohrt, kistenweise wird Ware hereingeschleppt, Motorräder werden zuhauf durch die Gänge geschoben, an anderen Ecken wird schon poliert und gewienert, was das Zeug hält. Es ist Aufbautag für die CUSTOMBIKE-Show, nahezu 300 Händlerstände werden errichtet und 800 Bikes an ihre Plätze gebracht. Es ist der Beginn einer großen Nummer, die ab jetzt unaufhaltsam ihren Höhepunkten entgegensteuert. Am Sonntag sollen die Sieger der Bikeshow gekrönt werden, das Highlight für viele.



Bis dahin liegen drei Messetage vor Ausstellern, Besuchern, Mitwirkenden und Veranstaltern. Drei Tage harte Arbeit werden das vor allem für Fabian Müller aus Königsmoos in Bayern und Yuri Shif aus Minsk in Weißrussland. Die beiden werden etwas Besonderes leisten, werden einige Zweifel und viele Adrenalinstöße verarbeiten müssen. Und am Ende werden sie beide Sieger sein, weil sie es geschafft haben, in drei Tagen mit ihrem Team je ein Custombike aufgebaut zu haben.

Eines, das hoffentlich am Sonntagmittag anspringen wird, denn passiert das nicht, werden sie disqualifiziert und die Arbeit wäre umsonst gewesen. Fabian und Yuri sind die Teilnehmer des Biker Build-Off und vor ihnen liegt die Herausforderung, 32 000 Besuchern zu zeigen, was sie können. Noch ist die vorbereitete Bühne in Bad Salzuflen aber fast leer. Zwei Hebebühnen stehen darauf, die Werkzeuge sind gerichtet, es ist alles bereit für den ersten Messetag, wenn Moderator Frank dem Publikum die beiden Teams vorstellen wird.

Freitag, 4. Dezember. Während der Messerummel schon voll tobt, BMW das erste Mal in Deutschland seinen neuen Scrambler präsentiert und Horex seine Wiederauferstehung feiert, Frau Reuter auf der Bühne die erste Feuershow des Wochenendes ankündigt und Henny Kroeze seine Runden in der Steilwand dreht, stellen sich Fabian und Yuri dem Publikum vor und enthüllen die bis jetzt mit Tüchern bedeckten Fahrzeugrahmen. Der Biker Build-Off beginnt. Direkt wird eines klar, Fabians Bike wird komplett anders aussehen als das des Weißrussen.

Der erste Blick lässt uns vermuten, dass Yuri ein Bike in Richtung Boardtrack baut, die Rahmenform mit der eng angestellten Gabelbrücke hat es uns verraten. Fabians Rahmen dagegen ist cleaner Bobberstyle, ein Starrrahmen ist es definitiv, die Springergabel liegt ebenfalls bereit, oldschoolig wird es werden. »Und  eine Art Themenbike zu einem bekannten Film«, erzählt der Bayer.



Die Shirts, die seine Jungs – darunter bekannte Gesichter wie der Customizer Florian Engel und der Lackierer Danny Schramm – tragen, verraten den Titel des Streifens: Deep Throat. »Ich baue eine Ente«, erklärt dagegen Yuri in gebrochenem Englisch. Sein Rahmen ist gelb, wir verstehen.

Samstag, 5. Dezember, die Sonne scheint über Bad Salzuflen. Das bedeutet fröhliche Menschen, die trotz verstopfter Zufahrtswege und Staustehen entspannt die Messehallen stürmen. Der Messewahnsinn tobt, kein Händler hat nichts zu tun, permanent klicken Kameras, um den Daheimgebliebenen auch ja alle 300 Bikes der Bikeshow präsentieren zu können. Die Kollegen vom amerikanischen Iron Works Magazin sind schwerst beeindruckt, »hier geht wesentlich mehr ab als wir erwartet hatten«, erklären sie uns, »Europa hat’s echt drauf.« Fabian und Yuri bekommen davon nichts mit, sie feiern Hochzeit. Ihre Motoren werden heute endgültig in die jeweiligen Fahrzeuge eingebaut. Spätestens jetzt ist klar, dieser Build-Off toppt alles. Dagegen verblassen für einen Moment selbst unsere Fukker-Finalteams, die auf der Hauptbühne gerade die Weltpremiere ihrer Bikes feiern.



Beide Build-Off-Motoren sind Marke Harley  … und Marke Müller … und Marke Shif. Yuri setzt auf einen umgebauten Ironhead-Shovel, der Wahnsinnige hat das Gehäuse geteilt und das Originalgetriebe weggeschnitten. Anschließend wurde das Gehäuse wieder zugeschweißt, das »neue« Getriebe stammt aus einer Harley Flathead, Baujahr 1936. Auch Fabian hat sich für einen Shovel entschieden, wunderschön mit neuen Rockerboxen in Schwarz und Gold gearbeitet und mit aufwendig gravierten Details. Hier passiert Großes, auch Moderator Frank spürt das: »Ein Duell auf Augenhöhe, unfassbar gute Bikes werden das«, resümiert er am Abend. Zuschauer und Fachleute pflichten ihm bei, wir ahnen ein Kopf-an-Kopf-Rennen voraus.

Sonntag, 6. Dezember, Nikolaustag. Die CUSTOMBIKE-SHOW steuert auf ihr großes Finale zu. Am Abend werden die Bikeshow-Pokale vergeben. Die Jury ist schon früh in den Hallen unterwegs, um die Sieger endgültig zu bestimmen. Über zwei Tage haben sie gegrübelt, bis alle Gewinner feststehen. Doch bevor 16 Schrauber feiern dürfen, bekommen Fabian und Yuri ihr großes Finale. Um 13:30 Uhr müssen ihre Bikes fertig sein und anspringen. Beide Motorräder haben keinen E-Starter, sondern müssen gekickt werden. Die Stimmung ist zum Zerreißen gespannt. Fabians Harley macht keine großen Zicken, springt schnell an. Yuri muss ein paar Mal kicken, bevor satter Sound die Halle erfüllt. Der Jubel ist für beide Seiten riesig. Bis zur Bühne fahren die Bikes, die gelbe »Duck« – es ist tatsächlich eine Ente geworden – geht immer wieder aus.

Noch nie war das Ergebnis des Biker Build-Off so knapp. Mit sieben Stimmen Vorsprung gewinnt Yuris »Duck« am Ende

Noch ist nichts wirklich eingestellt, Yuri kickt sich an diesem Nachmittag den Wolf. Und dann stehen beide Bikes endlich vor dem großen Publikum, während hinter der Bühne noch die Zuschauervotings ausgezählt werden. Am Ende entscheiden sieben(!) Stimmen über den Sieg. Ein knappes Ergebnis, verdammt knapp. Yuri Shif wird der zweite nichtdeutsche Champion des European Biker Build-Off. Er hat mit einer technischen Glanzleistung gepunktet, die das Publikum honoriert hat. Fabian Müller muss sich dahinter aber nicht verstecken, auch sein Motorrad ist ganz großes Kino, er hätte den Sieg ebenso verdient gehabt. Und so verabschieden sich zwei Top-Customizer herzlich voneinander.  

Bad Salzuflen hat nicht nur durch den grandiosen Biker Build-Off gezeigt, was wir hier in Europa auf der Kette haben. Die CUSTOMBIKE-SHOW ist mit allen weltweiten Shows auf Augenhöhe, wie unsere zwei Schrauber aus Bayern und aus Minsk. War eine verdammt gute und entspannte Sache, die Freude aufs nächste Jahr ist groß. Danke an alle, die uns besucht haben. Wir sehen uns wieder, bestimmt.

Info
www.custombike-show.de
  Teilen
Topseller im Shop
Stand:20 July 2019 17:47:54/szene/simply+the+best+-+custombike-show+2015_1512.html Warning: fopen(cache/2810a66c8ace4c0b5d67eb0dcd8111b3.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 160 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 161 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 162 Warning: chmod(): No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 163