25% Günstiger im Printabo!
Wir feiern 25 Jahre TätowierMagazin und alle profitieren
Verlängert
bis 31.07.19
€71,-
€53,-

Show Me Your Garage - Fred Herrero

Text: Katharina Weber  |   Bilder: Eric Parrey
Show Me Your Garage - Fred Herrero Show Me Your Garage - Fred Herrero Show Me Your Garage - Fred Herrero Show Me Your Garage - Fred Herrero Show Me Your Garage - Fred Herrero Show Me Your Garage - Fred Herrero Show Me Your Garage - Fred Herrero Show Me Your Garage - Fred Herrero Show Me Your Garage - Fred Herrero Show Me Your Garage - Fred Herrero Show Me Your Garage - Fred Herrero Show Me Your Garage - Fred Herrero Show Me Your Garage - Fred Herrero Show Me Your Garage - Fred Herrero Show Me Your Garage - Fred Herrero Show Me Your Garage - Fred Herrero Show Me Your Garage - Fred Herrero Show Me Your Garage - Fred Herrero Show Me Your Garage - Fred Herrero Show Me Your Garage - Fred Herrero Show Me Your Garage - Fred Herrero
Show Me Your Garage - Fred Herrero
Alle Bilder »
In old iron he trusts – Fred Herrero ist einer der wichtigsten Typen in Frankreichs Oldschool-Szene. Seine Garage ein lebendiger Motorrad-Zeitzeuge
Wir sind in Bourges, mitten in Frankreich. Hier auf dem Land kann man noch erahnen, wie es früher mal war. Alles ist ruhiger hier, ursprünglicher, viel Landwirtschaft weit weg von den Ghettos der großen Städte. Die Zeit scheint stillzustehen in Bourges, wie sie auch in Freds Garage stillgestanden zu sein scheint. Die Geschichte der Familie Herrero ist eine alte Harley-Geschichte. Infiziert sind sie alle und noch bevor Fred anfing, sich für die Maschinen zu begeistern, war es sein Bruder Michel, der tief im Thema steckte. Zu dieser Zeit, Anfang der 80er, nannten sie das Zentrum Frankreichs das Chopper-District. In Orléans, Le Mans, Tours und eben in Bourges gab es starke Gruppen von wahren Chopperfreaks.

So war zum Beispiel François Bruère aus Le Mans nicht nur ein offizieller Harley-Lackierer, sondern sammelte auch alte Autos und Motorräder. Und in Bourges gehörte Michel Herrera zu der Gruppe, die das erste Choppertreffen in Frankreich organisierte. Stundenlang könnte man ihm zuhören, wenn er erzählt, wie er damals auf turbulenten Wegen alte Harleys aus den USA und Kuba importierte. Ihr erinnert euch, zu der Zeit gab es kein Internet, alles war deutlich schwieriger. Und noch heute können die Jungs fast zu jeder der immer noch vorhandenen Harleys eine wunderbare Geschichte erzählen. Sie waren Pioniere und Fred Herrero war schnell mittendrin. Er war der Jüngste der Truppe und seine Harley-Leidenschaft begann im inneren Kreis einer Menge Enthusiasten. »Ich liebte es, meinen Bruder beim Ankicken seiner Panhead zu beobachten. Und die Kirsche auf dem Kuchen war für mich, dass ich von ihm meine erste Harley – eine 750er WLA – kaufte. Sie war damals saubillig, obwohl es eine Harley war, heute undenkbar.«

In old iron he trusts – Fred Herrero ist einer der wichtigsten Typen in Frankreichs Oldschool-Szene. Seine Garage ein lebendiger Motorrad-Zeitzeuge

Sehr schnell nach dem Kauf begann Fred, Harleys in seinem eigenen kleinen Laden zu restaurieren und zu modifizieren. Er eröffnete seinen kleinen halb professionellen, halb privaten Shop »Pyramid Cycles« und lebte fortan ein wahres Rock’n’Roll-Leben, fuhr auf zahllose Treffen, umgab sich nur noch mit der Motorradszene. Nebenbei fing er außerdem an, an Rollern zu arbeiten. Nicht an gewöhnlichen Rollern, ganz klar. Er liebt den Mods-Style aus Großbritannien. Seine letzte Arbeit war zum Beispiel ein Maicomobil, ein voll karossierter Roller aus den 50er Jahren. In seiner Garage tummeln sich dementsprechend nicht nur V-Twins, obwohl die natürlich in der Überzahl sind.

Unsere Blicke schweifen über das Model C Baujahr 1931 hin zu seiner WLA, weiter über die KH oder seine 1947er Knucklehead. Man merkt dabei deutlich, Fred ist Hardliner, bei Harleys nach Baujahr 1984 rümpft er die Nase. »Manche sagen, ich wäre zu strikt«, erzählt er. »Aber warum sollte ich etwas tun, was ich nicht mag.« So hat er in den letzten 30 Jahren vor allem an alten Flatties, Knuckleheads und Panheads geschraubt. Lediglich Shovelheads dürfen als Vertreter der 80er Jahre noch zu ihm. Alles, was danach aus Milwaukee kam, lehnt Fred rigoros ab. »Es gibt viele Leute, die sagen, sie schrauben an allem, was zwei Räder hat. Ich könnte das nicht. Niemand kann der Beste in etwas Speziellem sein, wenn er auch noch alles andere macht.«

Altes Geraffel wird liebevoll aufbewahrt und manchmal auch standesgemäß verziert. Wie ein kleines Museum wirkt Freds Bude, überall gibt es was zu gucken

Zwei Dinge haben Fred in der Harley-Szene über Frankreichs Grenzen hinaus bekannt gemacht. Da wäre zum einen eine Knucklehead-Rally, die er jedes Jahr organisiert. Zum anderen eine weitere famose Veranstaltung, die »Linkert Attacks«. Die Linkert Attacks sind ein extrem traditionelles, aber kein öffentliches Ding. Niemand wird Plakate, große Ankündigungen oder dergleichen finden. Fred hält die Veranstaltung exklusiv und ehrlich. Während andere Oldschool-Events aus allen Nähten platzen, besinnt er sich auf die Szene, die seine Leidenschaft entfacht hat. Fred de Bourges nennen sie ihn in Frankreich nur noch – den Fred aus Bourges. Vermutlich ist seine Garage der wahre Gralshüter französischer Chopperkultur.

Info
 Mail: o.blainville@free.fr
  Teilen
Topseller im Shop
Stand:20 July 2019 17:57:47/szene/show+me+your+garage_165.html Warning: fopen(cache/e334de4cdb212c8f09d30e479f93c8c5.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 160 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 161 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 162 Warning: chmod(): No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 163