Show Me Your Garage in Ebensfeld

Text: Katharina Weber  |   Bilder: Benjamin Grna
Show Me Your Garage in Ebensfeld Show Me Your Garage in Ebensfeld Show Me Your Garage in Ebensfeld Show Me Your Garage in Ebensfeld Show Me Your Garage in Ebensfeld Show Me Your Garage in Ebensfeld Show Me Your Garage in Ebensfeld Show Me Your Garage in Ebensfeld Show Me Your Garage in Ebensfeld Show Me Your Garage in Ebensfeld Show Me Your Garage in Ebensfeld Show Me Your Garage in Ebensfeld Show Me Your Garage in Ebensfeld Show Me Your Garage in Ebensfeld Show Me Your Garage in Ebensfeld Show Me Your Garage in Ebensfeld Show Me Your Garage in Ebensfeld Show Me Your Garage in Ebensfeld Show Me Your Garage in Ebensfeld
Show Me Your Garage in Ebensfeld
Alle Bilder »
Nicht genug Platz in der Garage? Kein Problem, dann baut man sich eben eine zweite
Das mit dem Platz ist in der Tat ein altes Männderproblem. Er reicht einfach nie. Denn wenn man einmal mit dem Schrauben angefangen hat, kommt man nur schwer wieder davon los. Je mehr Jahre, desto mehr Werkzeug, desto mehr Maschinen und natürlich auch desto mehr Bikes.
Udo Renner aus dem bayrischen Ebensfeld kann davon ein Lied singen. Seit 12 Jahren dreht sich in seiner Freizeit eine ganze Menge um Motorräder. Als Ausgleich zum Job als Teamleiter schraubt der 37-Jährige an japanischen Bikes, nur an japanischen.



»Harley brauche ich nicht«, erklärt er uns, »da bezahle ich hauptsächlich den Namen, dabei sind die japanischen Bikes günstiger und oft besser in der Qualität. Und rein als Statussymbol muss ich keine Harley haben.« Also, alles konsequent japanisch, bevorzugt im Cruiserformat. Als wir zum Hausbesuch vorbeischauen, steht zum Beispiel gerade eine Honda Shadow auf der Hebebühne – in Udos »neuer« Garage wohlgemerkt.

Die alte, die war ihm nämlich längst zu eng geworden. Und so beschließt der Hobbyschrauber, sich einfach noch eine zweite zu bauen. Grube ausheben, Fundament legen, Garage draufbauen, ein Freund hilft bei der Wunscherfüllung. So schafft sich Udo letztlich 50 Quadratmeter mehr Platz, der zum Schrauben genutzt wird. Aber zum Beispiel auch, um eine Theke zu installieren. »Erst schauben, dann ein Bier«, Udo ist zufrieden. 



Ein paar Maschinen hat der Schrauber, dazu Werkzeug und das übliche Teilesammelsurium. Es fällt auf , dass die Dinge hier sortierter sind als anderswo. Während sich in anderen Garagen oft alles haufenweise und undurchsichtig stapelt, ist Udo auf eine gewisse Ordnung bedacht. Alles hat seinen Platz und ist sauber geräumt. Drei Motorräder hat der Bayer aktuell herumstehen, dazu ein Quad.



Seine neunmonatige Tochter fährt übrigens voll drauf ab. »Alles, was brummt, fasziniert sie«, erzählt Udo und macht Hoffnung auf motorradverrückten Nachwuchs für die Szene. Im Gegensatz zu anderen schraubt Udo übrigens am liebsten allein. »Zwar bringt mir schon ab und zu ein Kumpel seinen Bock, weil was dran gemacht werden muss. Aber beim Schrauben an sich möchte ich lieber ungestört sein. Beim Trinken danach aber natürlich nicht.«
  Teilen
Topseller im Shop
Stand:22 November 2018 12:29:42/szene/show+me+your+garage+in+ebensfeld_18711.html