25% Günstiger im Printabo!
Wir feiern 25 Jahre TätowierMagazin und alle profitieren
Verlängert
bis 31.07.19
€71,-
€53,-

Harley-Davidson Sportster Forty-Eight

Text: Katharina Weber  |   Bilder: Volker Rost
Harley-Davidson Sportster Forty-Eight Harley-Davidson Sportster Forty-Eight Harley-Davidson Sportster Forty-Eight Harley-Davidson Sportster Forty-Eight
Harley-Davidson Sportster Forty-Eight
Alle Bilder »
Schwarzwald Wunder – Mit der »WK2« legen die Jungs von Wunderkind Custom ihr zweites Promobike vor. Wir haben die Sportster Forty-Eight zum Tanz gebeten


ABM Fahrzeugtechnik ist eine echte Hausnummer in der deutschen Umbauszene. Vornehmlich für japanische Basismotorräder fertigt ABM in Breisach im Schwarzwald Premium-Zubehör, immer sportlich, immer hochwertig. Stehengeblieben ist Chef Christian Mehlhorn aber nicht, erkannte schnell das wachsende Potential im Custommarkt und entschied sich vor zwei Jahren, eine Unterfirma von ABM zu gründen, die die erfolgreichen Parts auf Harley-Modelle adaptiert.



Wunderkind Custom hat mittlerweile eine beachtliche Palette an Teilen für die Öfen aus Milwaukee auf Lager. Statt sich aber auf die reine Katalog- und Messepräsentation der Produkte zu konzentrieren, ging Christian Mehlhorn strikt den Weg, das eigene Zubehör am fahrenden Objekt zu zeigen. Nach einer Cruiser-Dyna im letzten Jahr, stellt Wunderkind mit der »WK2« auf Basis einer Sportster Forty-Eight nun das zweite hauseigene Projektbike vor. Und da wir natürlich nicht nur gucken wollten, sondern vor allem fahren, knobelten wir in heiterer Redaktionsrunde unseren Layouter Ralf zum Testride aus. Klar, denn er fährt im normalen Leben eine  weitestgehend originale Forty Eight. Das perfekte Opfer also. Würde die Sporty halten, was sie verspricht? Schließlich wuchten Marzocchi-Gabel, straffe Federbeine, neuer Auspuff, brutale Bremsen und zahllose Designteile aus der Wunderkind-Kiste auf dem technischen Datenblatt gewaltig.



Wir ziehen unseren Ralf also vorzeigbar an und schubsen ihn auf die Harley, »huschhusch, ab mit dir durch den Schwarzwald«. Unsere Worte hört er allerdings nicht mehr, denn er hat schon aufs Knöpfchen gedrückt, infernaler Lärm faucht aus der Vance&Hines-Anlage, Ralf grinst wie ein Schulkind vor den ersten großen Ferien. Und er haut sich zum ersten Mal an diesem Tag den Oberschenkel am seitlich neben dem Tank verbautem Tacho an. Die Position des Instrumentes ist cool, im Alltag kann sie blaue Flecke bringen. Wir lassen unseren Layouter wegbollern und gehen ein Eis essen. Eine Stunde später ist Ralf wieder da und steigt etwas ungelenk vom Bock. Und damit wäre der einzige echte Kritikpunkt an der WK2 schon ausgemacht. Die Sitzposition ist nicht bequem, Ralf macht Nachteile zu seiner eigenen Sporty aus, die er mit vorverlegter Rastenanlage fährt. »Extrem breitbeinig habe ich auf dem Wunderkind-Bike gesessen, die Knie sehr weit oben und eigentlich gar nicht mal so sportlich«. Klar, denn die Fußrasten sitzen an derselben Stelle wie bei der Serie. Da die WK2 optisch in Richtung Cafe Racer tendiert, wäre eine Verlegung der Rasten nach hinten eine praktikable Maßnahme. Chef Christian wird sich das nochmal genau anschauen, verspricht er uns. Denn wäre dieses kleine Detail noch geändert, hätte Ralf auf einer perfekten Fahrmaschine gesessen. Er schwärmt von dem straffen Fahrwerk dank der neuen Wilbers-Federn, dem lässigen Griff an den Lenker, den Blick auf die massive Gabelbrücke und verliert sich in einer Lobeshymne auf die neuen Bremsen. »Sehr, sehr geil, schön dosierbar, nicht zu weich, nicht zu hart. Vielleicht schnappt die Vorderbremse etwas zu sehr zu, aber egal.« Wenn man weiß, dass Wunderkind seine Bremsen im Schwarzwald fertigt, dann ist das doppeltes Glück. Muss ja nicht immer Fernost sein. Ralf hält es vor Rührung kaum noch aus. Die Marzocchi-Gabel hat es ihm angetan, »ach, wenn ich Geld hätte, ich würde nur noch diese Gabel haben wollen. Sie verbessert das Fahrverhalten einfach nochmal spürbar.« Wir schnappen uns den glückstrunkenen Layouter und bedanken uns bei den Wunderkindern. Hätte es früher nicht gegeben, dass ausgerechnet eine Sporty Männer so zum Grinsen bringt. Dafür verzeihen wir euch auch, dass unser Layouter nun etwas schwerhörig ist. Die Auspuffanlage hatte es nämlich doch verdammt in sich.

www.wunderkind-custom.com



 
  Teilen
Topseller im Shop
Stand:20 July 2019 18:13:21/magazin/harley-davidson+sportster+forty-eight_158.html Warning: fopen(cache/d5c90d7e3b6ba1f3eca6b1e212f32c89.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 160 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 161 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 162 Warning: chmod(): No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 163