25% Günstiger im Printabo!
Wir feiern 25 Jahre TätowierMagazin und alle profitieren
Verlängert
bis 31.07.19
€71,-
€53,-

   zur Archivübersicht

INHALT 1/2016



CUSTOMBIKE 1/2016

BIKES

Indian Scout: Bratstyle für den Oldie
BMW R 80 RT: Die neue Leidenschaft des Marcus Walz
Harley Breakout: Mit wenigen Maßnahmen viel erreicht
Vespa PX 80: Die schnellste Wespe Hamburgs
Honda CB 550 F: Motorradsharing zum Lowbudget-Preis
Harley StreetBob: Moderne Dyna im Starrrahmen
Harley Panhead: Ein alter Umbau, trotzdem brandaktuell
Triumph Thruxton: Wenn die Eidgenossen sich einen Scrambler bauen

BUILD DA FUKKER
Das große Finale: Wählt euren Fukker des Jahres
Team Staufen Edel: Wie aus einer biederen Suzuki ein Fukker wurde
Team Familienbande: Yamaha Cafe-Racer als Vater-Sohn-Projekt
Team Dragstarr: Ein Ingenieur tobt sich an BMWs K75 aus

TECHNIK
Motorradbeleuchtungen: Alles über Technik, TÜV und Regularien von Scheinwerfern
Frau Reuter testet: Altherren-Brille und Multiwerkzeug

SZENE
CUSTOMBIKE-SHOW: Saisonabschluss nach Maß in Bad Salzuflen
SMYG: Zu Besuch im Headquarter der Customizers East
Rosmalen: BigTwin-Expo – Hollands größte Customshow

RUBRIKEN
Editorial: Neues Jahr
Motormoment: Auf der Ice Road
Anlasser: Neue Modelle 2016
Termine: Messen, Shows und Partys
ABO: Custombike frei Haus
Leserbriefe: In eigener Sache
Kleinanzeigen: Gesucht-gefunden
Anzeigenindex: Kurz und fündig
Schaufenster: Neue Teile
Motormensch: Der Redaktionskollege

Editorial 1/2016

Neues Jahr, altes Glück
Die Welt um uns herum wird immer verrückter. Da ist es ganz praktisch, dass unsere sich weiterdrehen wird wie bisher


Das letzte Editorial des Jahres zu schreiben, hat immer ein bisschen was von Abschied. Aber nur ganz kurz, denn immerhin komme ich gerade aus dem schönen Bad Salzuflen, wo wir mit euch unsere CUSTOMBIKE-SHOW gefeiert haben (siehe S. 42). Was ich dort gesehen habe, steigert am Ende nur meine Vorfreude: Auf ein neues Jahr, mit unserem Heft, mit meinem Team, mit euch. Denn eines kann man auf einer Messe wie der unseren sehr gut und immer wieder beobachten – Motorräder halten jung und machen glücklich, umgebaute noch ein biss-chen mehr. Gerade, wo es da draußen in der Restwelt immer schneller und merkwürdiger zugeht, ist unser Universum doch beruhigend überschaubar, offen und ehrlich. Egal was einer in unserer Szene macht, er findet seinen Platz neben allen, die schon immer da sind. Was früher undenkbar war, nämlich dass Serienmotorradbauer heftigst mit Customizern flirten, dass Bobber Cafe-Racer-Hecks bekommen oder die alten Choppergurus mit den BMW-Zweiventilern spielen, ist die beste Basis für eine wunderbare Mischung an Menschen und Motorrädern. Und die braucht es, damit es mit uns weiter und immer weiter geht.

Die Customwelt war nie so offen wie heute und kann sich als Belohnung über den Zulauf von jungen Leuten freuen, den sie lange schmerzlich vermisst hat. Motorräder sind wieder cool und wir tragen daran gern eine Mitschuld. Damit das so bleibt, werden wir auch 2016 ordentlich Gas geben, um euch die buntesten Geschichten aus unserer Szene zu präsentieren. Fangen wir in dieser jahresübergreifenden Ausgabe also direkt damit an. So haben wir die Teilnehmer-Teams unseres »Build da Fukker«-Contests zum großen Finale gebeten. Ihre außergewöhnlichen Bikes, die komplett unter privaten Bedingungen entstanden sind, präsentieren wir euch ab Seite 49 in diesem Heft. Oder ist euch eher nach einer aktuellen Harley im Starrrahmen zumute. Wie ihr die bekommt, lest ihr ab Seite 80. Und selbst für die Paragraphenjungs haben wir da was: Den ersten Teil unseres großen Beleuchtungs-Zweiteilers findet ihr ab Seite 86. Dazu kommen viele weitere Storys, über alte Hasen, über junge Wilde, über alle möglichen Motorräder und den größten Zweirad-Blödsinn. Blättert einfach weiter und findet euch wieder, denn dieses Heft ist wie immer für euch gemacht.

Und am Ende haben wir noch ein besonderes Goodie. Unser Huber Verlag feiert sein 35-jähriges Bestehen. Das lohnt sich auch für euch, denn bis zum 15. Februar gewähren wir euch bei Abschluss eines CUSTOMBIKE-Abos im ersten Jahr einen Rabatt von 35 Prozent gegenüber dem Einzelkaufpreis. Wer zuschlägt, bezahlt dann für die nächsten 12 Monate nur 3,80 Euro pro Ausgabe. Ein fairer Preis für ganz viel Leidenschaft.


Einen wunderbaren Start
in ein neues Jahr wünscht Katharina Weber
im Namen des CUSTOMBIKE-Teams
Topseller im Shop
Stand:20 July 2019 18:26:49/heft-abo/ausgabenarchiv/content-21152_40-21151_60.html?s=4