FuKKer des Jahres

Text: Custombike Redaktion  |  
Es gibt kaum größere Motormenschen als die Bewerber und Finalisten unseres jährlich »Build da Fukker«-Contests, den wir liebevoll auch Volks-Build-Off nennen. Da schlagen sich private Schrauber monatelang Tage und Nächte um die Ohren, um amtliche Mopeds zu bauen und der Welt zu zeigen.
Es gibt kaum größere Motormenschen als die Bewerber und Finalisten unseres jährlichen »Build da Fukker«-Contests, den wir liebevoll auch Volks-Build-Off nennen. Da schlagen sich private Schrauber monatelang Tage und Nächte um die Ohren, um amtliche Mopeds zu bauen und der Welt zu zeigen. Bekommen tun sie dafür nichts außer Ruhm, Ehre und Respekt. Und wie jedes Jahr hattet ihr die Möglichkeit zu entscheiden, wer der Beste unter den richtig Guten ist.

Nach der Auszählung unseres Online-Votings steht fest, der Titel »FuKKer des Jahres« geht an Team Schälsick Custom und ihren Triumph-BDG-Eigenbau. 48,8 Prozent der Stimmen fielen auf das Vater-Sohn-Team, herzlichen Glückwunsch!



FuKKer geht weiter

Unser Volks-Biker Build Off geht in die siebte Runde. Seid dabei und baut den Fukker des Jahres

Auch 2018 rufen wir wieder zum ultimativen Volks-Biker Build-Off auf. Mitmachen darf auch in diesem Jahr jeder, der einen Schraubenschlüssel halten kann: Egal ob Einzelkämpfer, Schrauberfamilie oder ein ganzer Club. Einzige Einschränkung: keine Firma oder Werkstatt, das Ding bleibt privat. Egal ob Schweiz, Österreich oder Deutschland, dabei sein kann jeder. Bedingung ist, dass euer FuKKer am Ende des Jahres auf der Custombike-Show präsentiert werden kann – live und in Farbe.

Die Umbaukosten eures Bikes dürfen den Betrag von 5.000 Euro nicht übersteigen. Arbeitszeit rechnen wir natürlich nicht – denn bekanntlich ist der Weg das Ziel.
Das Thema TÜV lassen wir wie gewohnt außen vor, eine Zulassungsfähigkeit erwarten wir nicht. Nur eine Bedingung wird gestellt: Am Ende muss eure Kiste fahrbar sein.

Jetzt ist es an Euch: Sendet eure Bewerbung zu unserem Volks-Build Off per Post oder Mail, folgendes sollte in eurer Bewerbung enthalten sein:

• Eine Angabe, was für ein Modell eure Basis ist. Sofern ihr das Motorrad schon besitzt, gerne mit Bild
• Eine grobe Konzeptstudie des zu bauenden Bikes
• Mögliche Referenz-Motorräder, die ihr in der Vergangenheit gebaut habt
• Ein paar kurze Infos zu euch und eurem Team
• Eure vollständigen Kontaktdaten


Termine

•    Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 19. Mai 2018
•    Offizieller Baubeginn ist der 01. Juni 2018
•    Fertigstellung bis zum 31. Oktober 2018
•    Präsentation auf der CUSTOMBIKE-SHOW vom 30. November bis 2. Dezember 2018 in Bad Salzuflen. Die Hotelzimmer in Bad Salzuflen bezahlen wir euch!

Aus allen Bewerbern suchen wir drei Teams aus, die den BBO gegeneinander austragen. Wie auch in den letzten Jahren werden wir zweimal bei jedem Team aufschlagen und die Hocker im Bau und nach der Fertigstellung fotografieren. Allerdings würden wir gerne auch dazwischen über den aktuellen Werdegang jedes Bikes berichten. Deshalb solltet ihr nicht nur schrauben können, sondern ab und zu auch mal ein Foto machen. Kein Problem, oder?

Auch dieses Jahr stimmt das Volk über den Sieger ab. Zu gewinnen gibt es außer Ruhm und Ehre nichts. Es geht darum, Spaß zu haben und unsere Kultur zu unterstützen – nothing else.

Nun ist es an Euch! Wer Eier hat und sich zutraut, den Fukker des Jahres zu bauen, der bewirbt sich per Post oder Mail hier:

Redaktion CUSTOMBIKE
Markircher Straße 9a
68229 Mannheim

custombike@huber-verlag.de
Topseller im Shop
Stand:16 July 2018 03:14:29/extras/build+da+fukker/