25% Günstiger im Printabo!
Wir feiern 25 Jahre TätowierMagazin und alle profitieren
Jubiläums
Aktion
€71,-
€53,-

Yamaha SR 400 – Insomnia, das Weltmeisterbike

Text: Katharina Weber  |   Bilder: Onno Wieringa
Yamaha SR 400 – Insomnia, das Weltmeisterbike Yamaha SR 400 – Insomnia, das Weltmeisterbike Yamaha SR 400 – Insomnia, das Weltmeisterbike Yamaha SR 400 – Insomnia, das Weltmeisterbike Yamaha SR 400 – Insomnia, das Weltmeisterbike Yamaha SR 400 – Insomnia, das Weltmeisterbike Yamaha SR 400 – Insomnia, das Weltmeisterbike Yamaha SR 400 – Insomnia, das Weltmeisterbike Yamaha SR 400 – Insomnia, das Weltmeisterbike Yamaha SR 400 – Insomnia, das Weltmeisterbike Yamaha SR 400 – Insomnia, das Weltmeisterbike Yamaha SR 400 – Insomnia, das Weltmeisterbike Yamaha SR 400 – Insomnia, das Weltmeisterbike Yamaha SR 400 – Insomnia, das Weltmeisterbike Yamaha SR 400 – Insomnia, das Weltmeisterbike Yamaha SR 400 – Insomnia, das Weltmeisterbike Yamaha SR 400 – Insomnia, das Weltmeisterbike Yamaha SR 400 – Insomnia, das Weltmeisterbike
Yamaha SR 400 – Insomnia, das Weltmeisterbike
Alle Bilder »
Zum ersten Mal wird ein russischer Bikebuilder Weltmeister im Custombike Building. Dima Golubchikov aus Moskau überzeugt seine Konkurrenten mit einem Komplettumbau auf Basis einer Yamaha SR 400
Insomnia heißt das Bike und schlaflose Nächte hat es seinem Erbauer aus Moskau sicherlich beschert. Dabei ist die Yamaha nicht Dimas erster Umbau. Schon vorher machte der junge Konstrukteur mit spektakulären Racing-Bikes auf sich aufmerksam. In seiner Firma »Ziller’s Garage« entstehen die wilden Motorräder, die ihn nun endgültig in den Fokus der internationalen Szene rücken.

Viele Premieren: Mit Dima Golubchikov gewinnt erstmals ein russischer Customizer die WM. Auch eine Yamaha als Weltmeisterbike gab es vorher noch nie

Seine Yamaha SR 400 blies er motorseitig mit einem Roots-Kompressor und der Zündung eines Viertakt-Schneemobils heftig auf, der Rest des Bikes ist komplett handgefertigt. So baute Dima Rahmen und Schwinge eigenhändig und verpasste dem Ganzen ausgeklügelte Technik. So verfügen Vorder- und Hinterradaufhängung über Torsionsstäbe, die komplette Hinterradaufhängung ist außerdem in ihrer Höhe einstellbar. Auch die Gabel ist ein Eigenbau, das Vorderrad wird über eine einzigartige Frontlenkung, ähnlich einer Center-Hub, angelenkt. Das Bike steht auf 21-Zoll-Rädern, die Bremsen kommen von Nisin. Um die Technik seines Motorrades voll wirken zu lassen, verzichtete Dima auf eine auffällige Lackierung. Silberner Lack mit mattem Finish muss reichen.

Dass Dimas Erfolg keine Eintagsfliege ist, bewies er übrigens direkt in Köln. Mit einem Jawa-Tracker sicherte er sich zusätzlich zum WM-Freestyle-Titel den zweiten Platz in der Cafe-Racer-Klasse.

Fast nichts an diesem Motorrad ist gekauft: Rahmen, Schwinge, Gabel, Tank, Sitzbank und mehr sind komplette Eigenleistungen des jungen russischen Customizers
  Teilen
Topseller im Shop
Stand:21 March 2019 02:28:00/bikes/yamaha+sr+400+-+insomnia+das+weltmeisterbike_181030.html