Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400

Text: Katahrina Weber  |   Bilder: Benjamin Grna
Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400 Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400
Umbau im Doppelpack - Suzuki GS 400 und Yamaha XS 400
Alle Bilder »
Wer seine ersten Umbau-Versuche wagt, ist mit japanischen Bikes immer gut bedient. Das haben auch die Uslife-Jungs verstanden
Ein Massenphänomen waren sie in den 80er-Jahren, die Hondas, Yamahas und Suzukis à la CB, GS oder XS. Leistungsstarke Bikes für die damalige Zeit, technisch auf bestem Stand, ausgestattet mit robusten Motoren und angemessenen Fahrwerken. Wer heute seine ersten Schritte im Bauen von eigenen Bikes wagt, ist mit diesen Youngtimern hervorragend bedient.

Show me your garage - Die Bikes von Uslife

Auch und gerade gilt das für die kleinen Motoren mit um die 400 Kubik. Nicht nur, dass sie noch immer für relativ kleines Geld zu haben sind, sie punkten auch mit langlebigen Antrieben, die keine großen Wartungsarbeiten nötig machen. Dazu können die Japaner mit wenigen Mitteln und auch noch nicht komplett ausgereiftem High-End-Customizing zu lässigen Straßenräubern umgefrickelt werden, die benötigten Teile dafür bewegen sich in einem fairen Rahmen, was es gerade für die junge Riege an Schraubern einfacher macht. David und Marius haben gut daran getan, sich auf solche Karren zu konzentrieren, besser kann das Ergebnis der ersten Cus-tomabende kaum aussehen.

Im Kern sind sich die beiden Bikes, eine Suzuki GS 400 und eine Yamaha XS 400, verdammt ähnlich. Und auch beim Äußeren sind David und Marius ähnlich harmonisch vorgegangen, wie sie auch im Job- und Schrauberleben zusammen funktionieren. An den Motoren mussten sie nichts ändern, die laufen gut. Allerdings hat Marius’ Suzi ein paar mehr Kubik im Brief stehen. Sein Motor stammt aus einer 450er-GS, passt aber auch in den Rahmen der 400er. Die Auspuffanlagen montierten die Jungs neu, auch hier sind BOS und SITO ähnlich in der Ausführung.

Show me your garage - Die Bikes von Uslife

Selbstverständlich nahmen die Jungs die Grundregel des Customizen ernst, die erstmal Abschrauben befiehlt. »Wir wollten die Bikes etwas leichter haben und die Rahmendreiecke freu bekommen«, erzählt David. Die entsprechenden Modifikationen am Heck nehmen die beiden natürlich selbst vor. Bei beiden Mopeds werden Loops ins Heck geschweißt, ansonsten alles clean gehalten. Auf der Suche nach passenden Sitzbänken stoßen sie auf eine amerikanische Firma. Bei Tuffside in Kalifornien gibt es Sitzmöbel in allen möglichen Formen und Materialien, der Kunde stellt sich seinen Sattel selbst zusammen. Ein paar Wochen später war das Paket aus den USA da und die Jungs happy. Tatsächlich passen die gewählten Flatsitze sehr gut zu den Scramblern. 

Show me your garage - Die Bikes von Uslife

Doch bei aller Harmonie, es gibt auch Unterschiede zwischen den Kisten. So bekam der Tank der Yamaha mit dem Gummihammer astreine Kniedellen verpasst. Außerdem setzt David auf eine edle Lackierung in Schwarz und Messing. Im Gegensatz dazu ist Marius’ Tank zwar original, aber er wählt eine etwas rotzigere Art der Lackierung. Der Originallack wird abgeschliffen, dann darf alles eine Weile rosten. Anschließend wird matter Klarlack aufgetragen und macht den Used-Look perfekt.

Show me your garage - Die Bikes von Uslife

Für den Anfang haben sich die beiden Jungs so zwei günstige, aber selbst umgebaute Bikes geschaffen, die nicht nur cool aussehen, sondern auch jeden Scheiß mitmachen. Die geringe Motorleistung spielt da nur die zweite Geige. Viel wichtiger ist, dass ein Winter gereicht hat, um aus dem Dream-Team ein Gespann mit der Aussicht auf mehr geworden ist. Mehr Motorräder, mehr Spaß, mehr Handwerk.

Geschichten wie diese freuen uns immer besonders, denn sie zeigen, dass wir noch lange keine aussterbende Rasse sind. Jungschrauber voran, alles richtig gemacht.

Show me your garage - Die Bikes von Uslife

Technik Suzuki
GS 400 | Bj. 1980

Besitzer: Marius Hartung

Motor
Zweizylinder-Viertakt-Reihenmotor, dohc-Vierventiler, 
444 ccm (Bohrung/Hub 71 x 56,6 mm)

Vergaser: Mikuni
Luftfilter: offen
Auspuff: BOS
Getriebe: Sechsgang
Sekundärtrieb: Kette
Leistung: 43 PS bei 9000 /min
Drehmoment: 35 Nm bei 7500 /min
Höchstgeschwindigkeit: 166 km/h

Fahrwerk
Doppelschleifenrahmen, Heck modifiziert

Gabel
Räder: vorn 3,25 x 18 Zoll, hinten 4,00 x 18
Reifen: vorn und hinten Metzeler Perfect ME
Bremsen: vorn Scheibe, hinten Simplex-Trommel

Zubehör
Tank: Suzuki Serie
Sitzbank: Tuffside
Lenker: Fehling M
Instrumente: Minitacho
Rücklicht: Cateye LED
Blinker: LED mini

Metrie
Leergewicht: 160 kg
Radstand: 1385 mm

Show me your garage - Die Bikes von Uslife

Technik
Yamaha XS 400 | Bj. 1980
Besitzer: David Wenzel

Motor
Zweizylinder-Viertakt-Reihenmotor, ohc-Vierventiler, 
391 ccm (Bohrung/Hub 69 x 52,4 mm)

Vergaser: Mikuni
Auspuff: SITO
Getriebe: Sechsgang
Sekundärtrieb: Kette
Leistung: 27 PS bei 9200 /min
Drehmoment: 33 Nm bei 8000 /min
Höchstgeschwindigkeit: 157 km/h

Fahrwerk
Doppelschleifenrahmen, Heck modifiziert

Gabel: Yamaha Tele
Räder: vorn 3,25 x 18, hinten 3,5 x 18
Reifen: vorn und hinten Metzeler Perfect ME
Bremsen: vorn Scheibe, hinten Trommel

Zubehör
Tank: Yamaha, modifiziert
Sitzbank: Tuffside
Lenker: Tommaselli
Instrumente: Minitacho
Rücklicht: Cateye LED
Blinker: LED mini
Lack: BMW Messing Metallic

Metrie
Leergewicht: 155 kg
Radstand: 1380 mm
  Teilen
Topseller im Shop
Stand:23 June 2018 04:26:38/bikes/umbau+im+doppelpack+-+suzuki+gs+400+und+yamaha+xs+400_171013.html