Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy!

Text: Katharina Weber  |   Bilder: Benjamin Grna
Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy! Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy!
Paughco-RevTech Eigenbau – Heirate Mich, Sandy!
Alle Bilder »
Mick und sein Rev-Tech-Eigenbau sind ein prima Gespann. Zum vollkommenen Familienglück fehlt da nur noch ein »Ja« von der Richtigen
Meine Freundin ist die Beste. Sie unterstützt mich in allem, sie macht meinen ganzen Scheiß mit.« Nun, als Scheiß würden wir Micks Bike nicht gerade bezeichnen, vielmehr als eine Arbeit, die durchaus auch von einem Profi-Customizer stammen könnte. Aber das mit der besten Frau von allen, das verstehen wir total, denn letztlich könnte keiner von euch seinem Schrauberhobby konsequent nachgehen, wenn da nicht eine Batterie von Mädels hintendran stehen würde, die euch mit allen Konsequenzen supportet.

Von daher ist Micks Heiratsantrag absolut logisch und wenn Sandy nicht von allen guten Geistern verlassen ist, wird sie »Ja« sagen, nachdem sie diesen Artikel gelesen hat. Und vielleicht auch ein kleines Rührungstränchen verdrücken. So wie wir es beim Blick auf den Umbau ihres Liebsten tun.

Paughco-RevTech Eigenbau von Michael Schiefer

Im Sommer 2014 reift in Mick die Idee zu seinem »Rat Race«-Projekt. Große Räder vorn und hinten will er, aber wo fängt man an? Die ersten Ideen kommen aus dem Netz, es wird rumgekritzelt, ein Schlachtplan entworfen. Was den reinen Aufbau angeht, da ist der Kölner fit. Seine Schrauberqualitäten beweist er täglich in seiner eigenen Autowerkstatt, Mopeds baut er zum Ausgleich schon seit Jahren nebenbei. So verfügt er über die passenden Maschinen und Werkzeuge, über gute Kontakte sowieso. Also werden direkt mal einige Teile in den USA geordert – Felgen, Bremsen, Tank, Beltdrive und mehr werden in die Domstadt geliefert.

Einen passenden Rahmen für das Big-Spoke-Projekt findet er in Deutschland. Der auserwählte Paughco-Starrrahmen war schon mal in Deutschland zugelassen und wird für seine Auferstehung zunächst gecleant. Der Rahmen muss an die gewählten 23-Zoll-Räder angepasst werden, dazu werden Halter für Tank, Öltank, Sitzbank und Rasten angeschweißt. Eine matte Pulverschicht in Rot kommt außerdem drauf. »Alle machen immer Schwarz, da wollte ich schon was anderes«, erklärt uns Mick.

Der Motor soll passend zum Bike auf dicke Hose machen, Mick entscheidet sich für einen 100-cui-Rev-Tech-Harleyklon. Der bietet satten Schub und wird Mick noch mehr als einmal bis über beide Ohren grinsen lassen. Die Kühlrippen des Motors adaptiert der Kölner an vielen Einzelteilen, wie dem Öltank oder der Frontlampe, die mit LED-Technik blinzelt. Am Frontend kommt nur eine Springer in Frage. Die muss lediglich an die 23-Zöller angepasst, also etwas gekürzt werden. Einen schmalen Lenker gibt’s on top.

Paughco-RevTech Eigenbau von Michael Schiefer

Um ein möglichst cleanes Ergebnis zu erzielen, macht sich Mick viele Gedanken um die Elektrik. Die Lösung ist ein doppelter Boden, der die gesamte Elektrik inklusive Zündspule, Lithium-Ionen-Batterie und m-unit von motogadget aufnimmt. Die Taster für den Tacho werden in den Rahmen inte-griert, »selbst eine Hupe hat die Kiste«, grinst Mick.

So wird das Bike am Ende eine gute Mischung aus hochwertigen, angepassten Kaufteilen und einigen Parts, die der Kölner extra für dieses Projekt unter seinem kleinen internen Label »Iron Works« selbst anfertigte. Die Lasergravuren, wie zum Beispiel auf dem Luftfilter-Cover stammen allesamt von Freund Tom vom Laserzentrum Köln, »eine echte Hilfe«, wie Mick sagt.

Angesprochen auf die Bauzeit, grinst der Schrauber nur. »Kann ich nicht genau sagen und is mir auch latte. Der Spaß am Bauen zählt, und natürlich das Endprodukt.« Können wir verstehen. Nur einen Zeitraum, den darf nun noch Freundin Sandy bestimmen. Wir tippen auf lebenslänglich … alles Gute euch beiden!
 

Technische Daten
Paughco-RevTech-Eigenbau
Bj. 2014
Erbauer: Michael Schiefer

Motor
100-cui-Rev-Tech-Zweizylinder-Viertakt,
ohv-Zweiventiler, 1638 ccm
(Bohrung/Hub 101,6 x 101,6 mm)

Vergaser: Mikuni HSR
Luftfilter: Eigenbau
Zündung: Crane
Auspuff: Akrapovic »Open Line« 2-in-1
Getriebe: 6-Speed-Overdrive
Kupplung: Perfomance Machine
Sekundärtrieb: Kette
Leistung: 110 PS
Drehmoment: 115 Nm

Fahrwerk
Paughco-Doppelschleifen-Starrrahmen, mod.

Gabel: THW Springer, gekürzt
Räder: S+C Contrast Cut, vo. und hi. 23-Zoll
Bremsen: vo. und hi. High Performance

Zubehör
Tank: Cole Foster
Sitzbank: Eigenbau
Lenker: EIgenbau
Griffe: Ostfreesen Choppers
Instrumente: motogadget mini
Lampe: Crime Style LED
Rücklicht: Shin Yo
Fußrasten: H-D Contrast Cut

Metrie
Leergewicht: 230 kg
Radstand: 1600 mm
  Teilen
Topseller im Shop
Stand:23 June 2018 04:29:49/bikes/paughco-revtech+eigenbau+-+heirate+mich+sandy_171024.html