25% Günstiger im Printabo!
Wir feiern 25 Jahre TätowierMagazin und alle profitieren
Verlängert
bis 31.07.19
€71,-
€53,-

Li-La-Launebär – oder wie die Triumph zum Chopper wurde

Text: Dirk Mangartz  |   Fotos: Dirk Mangartz
Li-La-Launebär – oder wie die Triumph zum Chopper wurde Li-La-Launebär – oder wie die Triumph zum Chopper wurde Li-La-Launebär – oder wie die Triumph zum Chopper wurde Li-La-Launebär – oder wie die Triumph zum Chopper wurde Li-La-Launebär – oder wie die Triumph zum Chopper wurde Li-La-Launebär – oder wie die Triumph zum Chopper wurde
Li-La-Launebär – oder wie die Triumph zum Chopper wurde
Alle Bilder »
Triumph Chopper waren schon immer schwer beliebt – doch diese dreizylindrige T150 Trident ist schneller, seltener und poppiger als alle anderen
Viele Jahre lang hatte ein Haufen Teile in einer zugigen Garage auf den Umbau gewartet. Seit der Vorbesitzer vor zwei Jahrzehnten mit dem Umbau der Triumph T 150 V Trident zum Chopper begonnen hatte, war es still geworden um das Projekt. Dabei sah es am Anfang doch so viel versprechend aus. Der Triumph-Rahmen hatte die Geradewegfederung einer BMW R 51 erhalten, dazu einen flacher verschweißten Lenkkopf und ein abgesenktes Rahmenheck, er kam dem Ideal eines 70er Jahre-Langgablers damit bereits recht nahe.

Der aufwendige Dreizylinder-Motor bot Fahrleistungen auf dem Niveau der Honda CB 750, die damals als Referenz galt. Irgendwann verließ den Erbauer jedoch die Lust am Chopper, und die Teile schlummerten seither im Halbdunkel besseren Zeiten entgegen. Und diese sollten kommen. 

Alles dran: Gedrehter Z-Lenker, eiserne Kreuze, Sargtank und riesige Sissybar

»Ich liebe 70er Jahre-Farben. Sieht man, oder?«
Steffan, schwer infizierter Engländer-Freak und Chef der Werkstatt Brando‘s Motorcycles in Ammersbek, entdeckte die waidwunde Trident und schleppte sie auf die heimische Hebebühne. Der 750 ccm-Motor wurde fachgerecht überholt. Alle Teile sind nach wie vor erhältlich, aber „der Trident-Triple ist ein wenig kompliziert aufgebaut“, so Steffan.

Er ergänzte den Rahmen um eine zwölf Zentimeter verlängerte Gabel einer Honda CB 450 samt Trommelbremsrad, einen zeitgenössischen Sargtank, einen Z-Lenker und eine selbstgebogene Auspuffanlage. »Die ist verdammt laut, aber TÜV bekommt der Chopper wohl eh nicht«, zeigt Steffan auf die drei verschlungenen Krümmerrohre. Sissybar und vorverlegte Fußrasten erachtete der Norddeutsche als unentbehrlich für ein derartiges Gefährt.

Trident Vol. 1 – Hinter dem schrillen Farbkleid steckt eine schnelle Dreizylinder-Triumph

»Und die Idee mit der Farbe entstand Ostern«, lacht Steffan. »Wir haben Eier gefärbt, und plötzlich lag da dieses pinke Osterei. Ich dachte: Moment mal, genau so wird unser nächstes Motorrad lackiert.« Er nahm das grellfarbene Kunstwerk mit zu seinem Lackierer Jost, der die Anmutung perfekt auf die Lackoberflächen der Trident übertrug.

Steffan jedenfalls freut sich diebisch über die poppige Anmutung: »Ich liebe 70er Jahre-Farben. Sieht man, oder?« Und auch für die Trident hat sich die Situation enorm verbessert. Sie glänzt wie ein Neufahrzeug, die Garage ist jetzt hell, warm und freundlich, und für ihren Besitzer Steffan hat die Lust am Chopper gerade erst begonnen.

Vergaser statt Benzineinspritzung. So geht Oldschool

Fazit
Chopper müssen nicht immer schwarz lackiert werden, vor allem, wenn es sich um Zeitzeugen der schrillen Siebziger handelt. Und wer einmal den Sound einer Dreizylinder-Triumph im Ohr hatte, wird ihn so schnell nicht wieder vergessen. Fahrverhalten und Bremsen vergessen wir hingegen ganz schnell wieder. Das Ding ist hal ein echter Chopper.

Technische Daten
Triumph Trident T150V 
Bj. 1972

Motor
Dreizylinder-Viertakt, ohv-Zweiventiler, 745 ccm (Bohrung/Hub 67 x 70 mm)

Vergaser: Amal 930
Luftfilter: offene Trichter
Auspuff: Brando’s 3-in-3
Getriebe: Fünfgang
Sekundärtrieb: Kette
Leistung: 58 PS bei 7250 /min
Drehmoment: 60 Nm bei 6900 /min
Höchstgeschwindigkeit:    175 km/h

Fahrwerk
Doppelschleifen-Stahlrohrrahmen, gereckter Lenkkopf, modifiziertes Rahmenheck

Federbeine: BMW R 51-Geradeweg
Gabel: Honda CB 450 verlängert 12 cm
Räder: vorn 90/90-21, hinten 5.00-16
Bremsen: vorn Honda-Trommel, hinten Triumph Conical Brake-Trommel

Zubehör
Tank: Brando’s-Sargtank
Öltank: Zubehör Triumph
Lenker: Fehling Z
Sitzbank: Alles Leder
Sissybar: Brando’s
Fußrasten: Brando’s
Schutzblech: Brando’s
Scheinwerfer: Bates

Metrie
Leergewicht: 250 kg
Radstand: 1660 mm
  Teilen
Topseller im Shop
Stand:16 June 2019 04:42:06/bikes/li-la-launebaer+-+oder+wie+die+triumph+zum+chopper+wurde_174.html