25% Günstiger im Printabo!
Wir feiern 25 Jahre TätowierMagazin und alle profitieren
Verlängert
bis 31.07.19
€71,-
€53,-

Harley-Davidson Sportster – Alu Sport vom Feinsten

Text: Charles, Dille  |   Fotos: Siwer Ohlsson
Harley-Davidson Sportster – Alu Sport vom Feinsten Harley-Davidson Sportster – Alu Sport vom Feinsten Harley-Davidson Sportster – Alu Sport vom Feinsten Harley-Davidson Sportster – Alu Sport vom Feinsten Harley-Davidson Sportster – Alu Sport vom Feinsten Harley-Davidson Sportster – Alu Sport vom Feinsten Harley-Davidson Sportster – Alu Sport vom Feinsten Harley-Davidson Sportster – Alu Sport vom Feinsten Harley-Davidson Sportster – Alu Sport vom Feinsten Harley-Davidson Sportster – Alu Sport vom Feinsten Harley-Davidson Sportster – Alu Sport vom Feinsten Harley-Davidson Sportster – Alu Sport vom Feinsten Harley-Davidson Sportster – Alu Sport vom Feinsten Harley-Davidson Sportster – Alu Sport vom Feinsten Harley-Davidson Sportster – Alu Sport vom Feinsten Harley-Davidson Sportster – Alu Sport vom Feinsten Harley-Davidson Sportster – Alu Sport vom Feinsten Harley-Davidson Sportster – Alu Sport vom Feinsten Harley-Davidson Sportster – Alu Sport vom Feinsten
Harley-Davidson Sportster – Alu Sport vom Feinsten
Alle Bilder »
Sicher, niemand erfindet das Rad neu. Aber die Richtung, die Adam Nestor mit seiner Evo Sportster einschlägt, ist doch irgendwie anders
Adam ist gelernter Motorradmechaniker und hat einige Jahre als Angestellter im Business gearbeitet. Vor ein paar Jahren entschloss er sich, als selbstständiger Schrauber sein Glück zu versuchen. Sein eigenständiger Stil hat sich in der schwedischen Szene schnell rumgesprochen und sorgt dafür, dass genügend Nachfrage herrscht und der Laden läuft.



In Adams Werkstatt stehen Kundenbikes und eigene Projekte zuhauf, wie viele fertige Motorräder er besitzt, kann er nichtmal genau sagen. »Über zwei Dutzend sollten es schon sein«, grübelt er, »die meisten davon Japaner, aber auch Moto Guzzi und eine alte Norton habe ich.« Er hat ein Faible für Vierzylinder, akzeptiert aber auch Zweizylinder, »solange sie nebeneinander stehen«, grinst er. Umso überraschender ist es, dass seine letzten Projekte allesamt auf Harleys basieren. Das Porträt seiner ersten umgebauten Sportster erscheint sogar in einem schwedischen Fachmagazin und begeistert einen Leser so sehr, dass er sich auf den Weg in Adams Shop macht, um selbst ein Projekt in Auftrag zu geben. Thomas wünscht sich einen Bobber mit modernen Elementen.

Im gemeinsamen Gespräch werden die ersten Fixpunkte festgelegt. Adams Vorschläge Springergabel, große Trommelbremse vorn und geteilter Tank finden Thomas’ Zustimmung. Dann beginnt die Suche nach einer geeigneten Basis, die sich in einem Modell von 1988 schnell findet. Auch wenn aktuell die Ironheads in der Gunst vieler Schrauber ganz weit vorn rangieren, wählt Adam die Evo mit Bedacht. Für ihn steht Zuverlässigkeit an oberster Stelle.



Nachdem die Karre komplett zerlegt ist, wird der Rahmen modifiziert. Nun stützt sich die verstärkte Schwinge über ein einzelnes Öhlins-Federbein ab. Um die Form der Blechteile festzulegen, arbeitet Adam mit Schablonen aus Karton. Von Zeichnungen und ähnlichen Vorlagen hält er nichts. Zumal er von sich behauptet, ein schlechter Zeichner zu sein. Er schnippelt lieber verschiedene Varianten aus seinen Pizzakartons. Wenn er die passende Form gefunden hat, setzt er sie in Aluminium um. »Ich liebe das Material. Es lässt sich leicht bearbeiten und seitdem ich es auch schweißen kann, habe ich noch mehr Möglichkeiten«, erklärt uns der Customizer seine Wahl.

So entstehen der geteilte Tank, in dem auch der Ölvorrat seinen Platz findet, die Verkleidung der W&W-Springergabel, die für einen sportlichen Look sorgen soll, sowie der Heckfender. Die große Dual-Trommel ist eine Replika einer Yamaha-TZ-Bremse aus den 60ern und wird von einem tschechischen Betrieb in Handarbeit gefertigt. Das ist zwar nicht gerade günstig, sieht aber geil aus. Um die hintere Scheibe optisch anzupassen, sitzt im oberen Bereich eine Abdeckung mit einer Luftzufuhr aus Messing – ein weiteres Material, das Adam gern an seinen Bikes verbaut. Für den modern gestalteten 2-in-1-Auspuff kommt außerdem Edelstahl zum Einsatz. Der Sattel ist eines der wenigen Teile, die Adam nicht selbst herstellt. Die Polsterer vom One Stop Shop in Göteburg bauen das Teil nach seinen Vorgaben.



Das Bike ist fast fertig, Zeit für die Farbwahl. Auftraggeber Thomas wünscht sich eigentlich einen Mix aus Braun und Beige, für Adam steht aber fest, dass Blau am besten zu diesem Bike passt. Thomas, der regelmäßig die dreieinhalb Stunden Anfahrt zu Adams Shop auf sich nimmt, um verschiedene Arbeitsschritte und Entscheidungen zu besprechen, vertraut ihm und wird nicht enttäuscht. Die »63« an der Schwinge steht übrigens für sein Geburtsjahr. Kaum fertig, greift das Bike erste Pokale auf schwedischen Shows ab. Und auch wir müssen anerkennen: Adam hat der Sporty einen Dreh verpasst, der überrascht und zeigt, dass innovative Custombikes keine Illusion sind.

Am Gasgriff
Die ungewöhnlichen Formen täuschen, die Sportster ist ein leichter, flockiger Racebobber mit angebrachter Motorisierung. Lediglich zu große Fahrer dürften weniger Spaß auf der kompakten Kiste haben

Technische Daten
Harley-Davidson Sportster XLH | Bj. 1988
Erbauer: Adam Nestor

Motor
V-Zweizylinder-Viertaktmotor, ohv-Zweiventiler,
1198 ccm (Bohrung/Hub 88,8 x 96,8 mm)

Vergaser: Mikuni RS 42
Zündung: Dyna 2000i
Auspuff: Edelstahl, Eigenbau
Getriebe: Viergang
Sekundärtrieb: Kette
Leistung: 70 PS bei 5800 /min
Drehmoment: 98 Nm bei 3500 /min
Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h

Fahrwerk
Doppelschleifen-Stahlrohrrahmen, stark modifiziert

Gabel: W&W Springer
Gabelverkleidung: Eigenbau
Federbein: Öhlins
Räder: Scheibenräder, vorn 19 Zoll, hinten 16 Zoll
Reifen:  vorn Heidenau, hinten Avon MK II
Bremsen: vorn Trommel, hinten Sportster-Scheibe mit Cover

Zubehör
Tank: Alu-Eigenbau
Öltank: Alu-Eigenbau
Sitzbank: One Stop Shop, Göteborg
Lenker: Eigenbau
Armaturen: Kustom Tech, modifiziert
Scheinwerfer: Eigenbau
Rücklicht: Kellermann
Fußrasten: Harley-Davidson, modifiziert
Fender: Eigenbau
Paintjob: Adam Nestor

Metrie
Leergewicht: 180 kg
Radstand: 1520 mm

Info
www.adamscustomshop.se
  Teilen
Topseller im Shop
Stand:19 July 2019 10:19:34/bikes/harley-davidson+sportster+-+alu+sport+vom+feinsten_171005.html Warning: fopen(cache/43c41499d373047146560b3c3ddf88f9.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 160 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 161 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 162 Warning: chmod(): No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 163