25% Günstiger im Printabo!
Wir feiern 25 Jahre TätowierMagazin und alle profitieren
Verlängert
bis 31.07.19
€71,-
€53,-

Harley-Davidson 120 R - DIXIE ROSE

Text: Katharina Weber  |   Bilder: Benjamin Grna
Harley-Davidson 120 R - DIXIE ROSE Harley-Davidson 120 R - DIXIE ROSE Harley-Davidson 120 R - DIXIE ROSE Harley-Davidson 120 R - DIXIE ROSE Harley-Davidson 120 R - DIXIE ROSE Harley-Davidson 120 R - DIXIE ROSE Harley-Davidson 120 R - DIXIE ROSE Harley-Davidson 120 R - DIXIE ROSE Harley-Davidson 120 R - DIXIE ROSE Harley-Davidson 120 R - DIXIE ROSE Harley-Davidson 120 R - DIXIE ROSE Harley-Davidson 120 R - DIXIE ROSE Harley-Davidson 120 R - DIXIE ROSE Harley-Davidson 120 R - DIXIE ROSE
Harley-Davidson 120 R - DIXIE ROSE
Alle Bilder »
Virtuos verbindet Matt Harris einen hochpotenten Harley-Motor mit einem oldschooligen Layout zu alter, neuer Klasse
Jeff G. Holt ist keine unbekannte Größe in der amerikanischen Customszene. Als Chefredakteur des Magazins HotBike kennt er sie alle – Customizer, Importeure, Szenemenschen. Und er hat für sein Magazin einen Deal mit Harley-Davidson eingetütet, der sich als Glücksgriff erweist – am Ende auch für uns. »Speed and Style« heißt das Projekt, das Jeff ausgetüftelt hat. Sechs Bikebuilder sollen dafür jeweils ein Motorrad unter dem gestellten Motto bauen. Harley-Davidson spendiert Motor und Getriebe für die jeweiligen Bikes und übernimmt damit den Speed-Part der Geschichte, denn schließlich drückt die Company nicht irgendeinen V2 raus, sondern die potenten Screamin’-Eagle-Dynamotoren mit einer Ansage von fast 2000 Kubik und 92 PS – Sechsgang-Getriebe inklusive.

»Win-win-Situation: Harley spendiert Motor und Getriebe, anerkannte Bikebuilder übernehmen den Rest – so funktioniert ein Build-Off in den Staaten ganz gern mal«

Für den Style dagegen – und so soll es sein – zeichnen die Customizer verantwortlich. Matt Harris aus Tennessee ist einer von ihnen. Seit ein paar Jahren betreibt er mit »40cal Customs« einen Bikeshop mit vier Angestellten. Ausschließlich Harleys werden hier umgebaut, Inspiration für seine Bikes sucht Matt meist in der Vergangenheit. Dass er dem 120R-Motor ein Rennlayout verpassen würde, war klar. Matt geht in seiner Hommage weit zurück, orientiert sich optisch am ehesten an den Bordtrackern, die sich schon vor fast 100 Jahren durch schmale Linien und nach unten gebogene Lenker auszeichneten.

»Aber es sollte nicht nur ein Boardtracker werden, auch ein bisschen TT-Racer ist dabei, ein bisschen Cafe Racer, ach … einfach eine kleine Reise durch die Racing-Geschichte«, erzählt Matt. Wer allerdings denkt, dass der Customizer der alten Zeiten zuliebe auch teilemäßig ausschließlich historisch korrekt gebaut hat, ist auf dem falschen Dampfer. Schließlich muss Matts Bike – so schreibt es der Wettbewerb vor – am Ende auch fahren. Und dafür braucht es hier und da auch ein bisschen was Modernes.



Der Motor steht als Erstes auf der To-do-Liste. Matt setzt auf eine duale Einspritzung, sowie eine Morris-Magnetzündung. Die Zylinder werden geshaved, die Zylinderdeckel abgerundet, »einfach ein bisschen mehr Look für den Twin Cam«, wie der Bikebuilder sagt. Das Hauptaugenmerk liegt hier aber nicht, vielmehr konzentriert sich Matt auf den selbstgefertigten Rahmen. Neben neuem DOM-Stahl für die Formung von Single-Downtube und Backbone verwendet er auch Achsteile eines 1937er Ford für den Bau des Heckrahmens.

Der Rahmen entsteht nach den Vorgaben alter Schule, extrem skinny und minimalistisch. Und das Chassis federt – damit dem wohl auffälligsten Teil des Bikes. Matt baut keine klassische Schwinge, sondern verwendet Blattfedern für die Schwingenkonstruktion. Lederreibungsdämpfer an den Struts sorgen für die Dämpfung. Eine ungewöhnliche Konstruktion, die nicht nur funktioniert, sondern so auch ziemlich einmalig sein dürfte.



Die Räder fallen boardtracktypisch recht groß aus, 30-Zoll-Slicks, üblicherweise verwendet auf Indy-Race-Cars, werden aufgezogen. »Die fahren sich gar nicht mal so schlecht«, meint Matt. Sicher auch im Hinblick auf die immer schnurgeraden Highways in seiner Heimat. Viel mehr gibt es zu diesem außergewöhnlichen Motorrad auch nicht zu sagen, außer vielleicht, dass Matt Harris den »Speed and Style«-Contest gegen fünf andere Customizer haushoch gewonnen hat. Per Onlinevoting hatten die Leser und User des HotBike-Magazins über den Sieger abgestimmt – und die Einzigartigkeit dieses Bikes damit voll anerkannt.



Am Gasgriff
Zum Biker-Build-Off, den Matt mit seiner »Dixie Rose« bestritt, gehörte auch eine Tour. 1000 Meilen musste der Customizer auf dem Boardtracker mit den Slicks zurücklegen. Die Sitzposition ist trotz zurückverlegter Rasten relativ aufrecht, da ist der Umbau schon im Vorteil gegenüber alten 20er-Jahre-Racern. Auch für Matts Rücken auf jeden Fall die bessere Variante

Technische Daten
Harley-Davidson Dyna 120 R
Bj. 2015
Erbauer: Matt Harris / 40cal customs

Motor
Screamin‘ Eagle 120R, V-Zweizylinder-Viertakt, ohv-Zweiventiler, 1966 ccm (Bohrung/Hub 106,1 x 111,1 mm)
Vergaser: keiner, Dual-Einspritzer
Zündung: Morris Magneto
Auspuff: 40cal
Primärkasten: EMD
Sekundärtrieb: Deadbeat Customs/Kette
Getriebe: Sechsgang
Leistung: 92 PS bei 4750 /min
Drehmoment: 171 Nm bei 3800 /min
Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h

Fahrwerk
Einschleifenrah., 30° Rake, 2 Zoll Negativstretch
Gabel: 40cal-Springer
Schwinge: Blattfeder
Räder: vo. 25“, hi. 24“ Drahtspeichenräder jeweils auf HD-Naben
Reifen: Firestone Coker Slicks, vo. 3.0 x 30, hi. 3.5 x 30
Bremsen: H-D, vo. Doppelscheibe, hi. Scheibe

Zubehör
Tank: 40cal/Barillaro Speed Emporium
Öltank: H-D
Sitzbank: 40cal/Pro Stitchn
Lenker: 40cal
Griffe: H-D
Scheinwerfer: 1940er Ford
Rücklicht: El Cheapo
Fender: 40cal/Barillaro Speed Emporium
Paintjob: Mike Miller

Metrie
Leergewicht: 240 kg
Radstand: 1600 mm

Info
www.fortycal.com
  Teilen
Topseller im Shop
Stand:20 July 2019 18:25:27/bikes/harley-davidson+120+r_161.html Warning: fopen(cache/e804accf93688dce31f5f0b4cf98ff6d.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 160 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 161 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 162 Warning: chmod(): No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 163