Die unheimliche BMW R80 R

Text: Kustomizerkurt  |   Bilder: Benjamin Grna
Die unheimliche BMW R80 R Die unheimliche BMW R80 R Die unheimliche BMW R80 R Die unheimliche BMW R80 R Die unheimliche BMW R80 R Die unheimliche BMW R80 R Die unheimliche BMW R80 R Die unheimliche BMW R80 R Die unheimliche BMW R80 R Die unheimliche BMW R80 R Die unheimliche BMW R80 R Die unheimliche BMW R80 R Die unheimliche BMW R80 R Die unheimliche BMW R80 R
Die unheimliche BMW R80 R
Alle Bilder »
Über eine Lackierung darf man streiten, über eine technisch richtig gelungene Leistung nicht. Diese BMW R80 ist der fahrende Beweis
Joachim war schon oft in der Werkstatt von »Mean Machines« in Weitramsdorf – aber diesmal war die Aufgabenstellung glasklar. Seit zwei Jahren lagen die Pläne für einen Scrambler auf Basis eines deutschen Motorrades in der Schublade, jetzt sollte »Mean Machines«-Chef Benni Adler Nägel mit Köpfen machen.

Und obwohl mittlerweile mannigfaltige Custombikes mit bajuwarischem Pass die Straßen bevölkern, kam auch Benni nicht um einen Boxer herum. Um trotzdem individuelle Zeichen zu setzen, beschlossen Besitzer und Erbauer, sich vom Scrambler zu verabschieden und etwas Neues, nicht ganz Einordenbares zu schaffen. Schon eine Woche nach dem Startschuss hatte Benni eine hässlich-schöne Schlachtkuh in Rotmetallic beschafft, furchtbar schaurig mit Koffern und Vollverkleidung.

BMW R80 – Die Unheimliche

Als Joachim einen Blick in die Papiere warf, wusste er sofort, unter welchem Motto das Bike aufgebaut werden sollte. Und auch, dass er es nie mehr verkaufen würde. Die R 80 war am selben Tag zugelassen worden, an dem Joachims Sohn das Licht der Welt erblickte. Das war in dem Sommer, als Joachim auf einer Party als Hulk verkleidet die Gemüter erfreute, so war klar – diese BMW wird der motorradgewordene Hulk. Außerdem hieß der Vorbesitzer Bruce Banner  … nö, Scherz.

Dr. Bruce Banner trat das erste Mal 1962 in den Marvel Comics in Erscheinung, für Freaks das einzig legitime Comic überhaupt! Jener Dr. Bruce Banner verwandelte sich nach einem Strahlenunfall mit einer Gamma-Bombe bei jedem Wutanfall in ein grünes, kraftstrotzendes Monster, genannt Hulk. Also eine Art Dr. Jekyll / Mr. Hyde-Geschichte – wahrscheinlich kennen wir alle diverse Verfilmungen, aber die Comics sind um Längen besser! Doch zurück zum Aufbau.

BMW R80 – Die Unheimliche

Zuerst wurde die R 80 fachmännisch zerlegt. Außer dem Rahmen, der vor allem im Heckbereich stark modifiziert wurde, Motor und Tank sollte nichts mehr Verwendung finden. Da sich das Team bewusst von gängigen Umbauten absetzen wollte, wurde ein kurzer Radstand für mehr Wendigkeit gewählt, dazu hochwertige Komponenten. Und natürlich sollte das Ganze am Ende auf jeden Fall zulassungsfähig sein. Es wurde eine Upside-down-Gabel von ODC angepasst, hinten dämpft ein Wilbers-Federbein.

Auf BMW-Radnaben wurde vorn von Händlerkollege Steve Schneiderbanger eine beschichtete 4x18-Felge, hinten eine 5x17 Alufelge von Behr – kreuzgespeicht – eingespeicht! Sieht zwar super aus, aber Kreuzspeichen-Räder sind für die zentrierende Zunft die Hölle! In der Upside-down Gabel sind zwei 6-Kolben-Tokico-Bremssättel verbaut. Zum Stehen kommt der Hulk so auf jeden Fall, hinten reicht deshalb die BMW-Trommel vollkommen aus. Parallel zum Fahrwerksaufbau kümmerte sich Benni mit Hilfe von BMW-Motoren-Koryphäe Jens Baumann um den Motor.

BMW R80 – Die Unheimliche

Der Hubraum wurde von 800 auf 1070 Kubik erweitert, eine elektronische Doppelzündung und größere Ventile wurden verbaut. Dazu rüstete Baumann den Antrieb auf eine hydraulische Kupplung von Magura um. Die meisten Teile für den Zweiventil-Boxer stammen von Siebenrock, eine der Topadressen für BMW-Tuningmaßnahmen. Der Block atmet außerdem nun über eine elektronisch verstellbare Klappenauspuffanlage von Gietl-Bikes aus, die Krümmeranlage ist made by Mean Machines und aus Edelstahl. Alle  anstehenden Blecharbeiten erledigte  Benni zusammen mit seinem Kumpel Max alias »Fred Flitzefuß Karosseriebau«, ein Name, den man in diesem Zusammenhang in Zukunft sicher noch öfter hören wird.

Das Bike wurde natürlich komplett neu verkabelt, beim Zündschloss setzten die Jungs von Mean Machines auf eine kleine Revolution. Das Neumann-Keyless-System wurde hier in seiner ersten Serienreife verbaut und macht baumelnde Schlüssel oder auch solche, die einfach verlorengegangen sind, überflüssig. Zum Abschluss brauchte es noch einen Lackierer, der dem Ofen den Hulk-Stempel endgültig aufdrücken sollte. Dieser wurde in Siggi von »Experience Colors« gefunden, der sich hier mit seinem fantastischen Airbrush verewigt hat.

BMW R80 – Die Unheimliche

Die Maschine glänzt insgesamt, außer natürlich durch die Lackierung, vor allem durch unkonventionelle Lösungen. Am auffälligsten sind dabei wahrscheinlich das praktisch nicht vorhandene Heck und, dass die Kiste nach rechts abgestellt wird. Der Seitenständer wurde auf die andere Seite verlegt, zusammen mit dem ja meist links angebrachten seitlichen Kennzeichen. So nervt Joachim momentan nur das Schmuddelwetter, denn der Hulk brüllt bereits in der Garage. Bruce Banner ist bereit, anzutreten. Aufgepasst!

Am Gasgriff
Kurzer Radstand, 165 Kilo Leergewicht und ein satt getunter Motor – all das sind Daten, die aus einer biederen Basis einen extrem wendigen Alltagsflitzer machen. Lediglich die Körpergröße von Besitzer Joachim stört beim Blick auf Mann und Maschine die Optik ein wenig

Technik
BMW R80 R Monolever | Bj. 1984
Erbauer: Mean Machines

Motor
Zweizylinder-Boxer-Viertaktmotor, ohv-Zweiventiler
1070 ccm (Siebenrock-Kit)

Zylinder: Siebenrock
Kolben: Siebenrock
Zylinderkopf: Umbau auf Doppelzündung, größere Ventile
Kurbelwelle: Siebenrock
Nockenwelle: Siebenrock
Zündung: Q-Tech-Doppelzündung TSZ/H4
Vergaser: Bing
Gehäuse: BMW
Auspuff: Gietl-Bikes, klappengesteuert
Krümmer: Mean Machines
Kupplung: verstärkt, hydraulisches HYMEC-Magura-System
Sekundärtrieb: Kardan
Leistung: ca. 85 PS
Drehmoment: k.A.
Höchstgeschwindigkeit: k.A.

Fahrwerk
Doppelschleifen-Stahlrohrrahmen, verstärkt, Rahmenheck gekürzt

Seitenständer: rechts
Gabel: ODC-Upside-Down
Gabelbrücken: ODC
Schwinge: BMW, mod.
Federbein: Wilbers Road 360
Räder: vorn 4x18, Behr, kreuzgespeicht mit BMW Nabe, hinten 5x17, Behr, kreuzgespeicht
Reifen: Continental TKC 80
Bremsen: vorn 2 x 6 Kolben Tokico, hinten BMW Trommel
                                                                     
Zubehör
Tank: BMW, modifiziert
Sitzbank: Weigelt Ahorn
Lenker: Mean Machines
Lenkerhalter: Mean Machines
Armaturen: Magura, Harley- Davidson
Lampe: Cyclops
Rücklicht: Sharknose
Elektrik: Mean Machines, Neumann Keyless Standard
Fußrasten: Tarozzi
Schutzbleche: Fred Flitzefuß Karosseriebau
Paintjob: Experience Colors

Metrie
Leergewicht: 165 kg
Radstand: 1400 mm

Info
www.mean-machines.com
  Teilen
TOP oder FLOP

TOP oder FLOP

 

Top oder Flop? Eure Meinung zählt! Custombikes in der der Leserkritik

CUSTOMBIKE 25th Anniversary Meeting

CUSTOMBIKE 25th Anniversary Meeting

 

Das CUSTOMBIKE-Magazin wird ein Vierteljahrhundert alt. Wenn das kein Grund zum feiern ist? Deshalb laden wir euch am Samstag, den 29. Juli 2017 zum »25th…

Intermot mit eigenem Segment »customized«

Intermot mit eigenem Segment »customized«

 

In sechs Messehallen und auf dem Außengelände bietet die INTERMOT alles für Biker - und dieses Jahr auch erstmals für Custombiker

BSA – Mrs. Robinson

BSA – Mrs. Robinson

 

Ein Deutscher baut in Österreich eine englische BSA – das konnte ja nur heiter werden

Harley-Davidson Sportster - Der Mountain Racer

Harley-Davidson Sportster - Der Mountain Racer

 

Für die Liechtensteiner Ski-Rennläuferin Tina Weirather hat Landsmann Reini von der Bobber Anstalt eine ganz besonders robuste Sportster auf die Räder…

Verlosung Rizoma-Blinker-Set

Verlosung Rizoma-Blinker-Set

 

Zu gewinnen gibt es einen Satz (4 Stück) Blinker von Rizoma, Modell »CLUB«, in Chrom im Gesamtwert von 276,00 Euro.

Harley-Davidson Shovelhead-Bobber im CUSTOMBIKE-Wettbewerb 2013

Harley-Davidson Shovelhead-Bobber im CUSTOMBIKE-Wettbewerb 2013

 

Im CUSTOMBIKE-Leserwettbewerb 2013 landete Michael mit seinem Shovelhead-Bobber absolut verdient auf dem zweiten Platz

TOP oder FLOP

TOP oder FLOP

 

Kritik, Lob oder was auch immer – Eure Meinung zum Bike ist gefragt

Show Me Your Garage - Krautmotors

Show Me Your Garage - Krautmotors

 

Seit Ende 2006 präsentieren wir in jeder neuen Ausgabe unserer CUSTOMBIKE die Werkstatt eines Lesers oder einer Schraubergemeinschaft, mittlerweile hat…

Intermot 2016 Rabattcode

Intermot 2016 Rabattcode

 

Wer die Intermot 2016 auf keinen Fall verpassen will, kann durch den Rabattcode im Intermot Ticketshop Eintrittskarten zum vergünstigten Preis erwerbe

TOP oder FLOP

TOP oder FLOP

 

Kritik, Lob oder was auch immer – Eure Meinung zum Bike ist gefragt ...

Topseller im Shop
Stand:21 June 2018 10:05:04/bikes/die+unheimliche+bmw+r80+r_171215.html