zur Archivübersicht


Bikes
Harley WL: Wiedergeburt einer Flattie
Suzuki DR 800: Doktor Big greift an
Triumph-Eigenbau: Starrer Bobber im Fahrtest
Suzuki VS 1400: Intruder auf Stollen
Harley Panhead: Bill Dodges persönlichste Bike
MZ ETZ 250: Alltagskrad für kleines Geld
Yamaha XS 650: Ganz easy zum Spaß-Cafe-Racer
Harley-Davidson Sportster: Stilmix à la Eighties

SZENE
Show me your Garage: Hausbesuch bei Blings Cycles in Daytona, Florida

TECHNIK
Aufbaustory, Teil 2: Der deutsche Yamaha-Yard-Built von Marcus Walz
Frau Reuter Testet: Ein Blütenschleifer zum Verlieben

BUILD DA FUKKER
Volks-Build Off 2017: Die Finalteams stellen sich vor

DESIGN
barbara Motorcycles – Ein Franzose und seine Vorstellungen von umgebauten Motorrädern

HEIMAT
Editorial; Fragen über Fragen
Motormoment: Sleep well
Anlasser: Der Krakenhead
Recht & Info: Tipps von der Anwältin
Termine: Messen, Shows und Partys
Detailverliebt: The Revenge
CB-Wettbewerb 2017: Alle mitmachen
ABO: Custombike frei Haus
Schaufenster: Neue Moped-Produkte
Kleinanzeigen: Gesucht-gefunden
Anzeigenindex: Kurz und fündig
Motormensch: Big Scott Stopnik

Fragen über Fragen
Warum wir euch manchmal nicht helfen können, obwohl wir es gern würden


Wir bekommen sehr viele Anfragen von den Menschen da draußen zu allen möglichen Themen. Das reicht vom Klassiker »Wollt ihr mein Bike fürs Heft haben?« über »Ich bin Model, darf ich für euer Cover posieren?« und »Ihr hattet mal ein gelbes Bike im Heft, das muss so 1998 gewesen sein. Könnt ihr mir da Bilder schicken?« Wir beantworten jede Anfrage gewissenhaft, in vielen Fällen können wir Hilfestellung leisten und Leser glücklich machen, manchmal aber eben auch nicht. Gern erklären wir euch an dieser Stelle noch einmal, warum es auf gewisse Fragen keine Antworten von uns gibt.

Uns erreichen nämlich in regelmäßigen Abständen Anfragen von euch, die spezifische zulassungsrechtliche Dinge aufgreifen und Antworten und Artikel verlangen. Leider müssen wir euch dann mitteilen, dass wir einen entsprechenden Artikel leider nicht machen können. Nicht weil wir das nicht machen wollen, sondern schlicht, weil wir zu den meisten Problemen keine verbindlichen Aussagen treffen können. Wir zeigen viele Umbauten, die zulassungsfähig oder zugelassen sind, wie diese Motorräder die begehrte Plakette bekommen haben, ist uns schlicht egal. Weil es eben um Custombikes geht. Hier stehen der Umbaugedanke, die Idee und die Umsetzung im Vordergrund und keine rechtliche Norm, die erfüllt ist oder eben auch nicht. Und wo überhaupt sollten wir bei solchen Artikeln ansetzen? Selbst wenn wir das Zulassungsrecht im Rahmen der StVZO, alle Sonderverordnungen, Ausnahmeregelungen, EU-Normen und sonstige Regelungen sezieren und auch noch die Bestimmungen der Prüforganisationen in Betracht ziehen würden, es würde nichts daran ändern, dass das letzte Wort der Prüfer vor Ort und letzten Endes die Zulassungsstelle hat.Erschwerend kommt hinzu, dass wir ein Magazin sind.
Als solches ist es uns nach deutschem Presserecht nicht gestattet, Rechtsberatung zu leisten, das dürfen hierzulande nur Anwälte. Trotzdem wollen wir euch natürlich im Rahmen unserer Möglichkeiten helfen, so gut es geht. Deshalb haben wir für euch eine Rechtsanwältin aufgetan, die bereit ist, euch nach Bedarf spezifische Fragen zum Zulassungsrecht zu beantworten. Blättert bitte auf Seite 12, dort stellen wir euch die Dame vor. Und freut euch ansonsten über unsere neue Ausgaben mit der gewohnt bunten Mischung aus Menschen und Motorrädern –
legal und illegal.


Auf die Straße mit euch,
Katharina Weber
im Namen des CUSTOMBIKE-Teams

Stand:20 October 2017 08:48:17/heft-abo/ausgabenarchiv/content-24281_40-24284_60