Szeneshop-Angebote
03.03.2017  |  Text: Custombike  |   Bilder: Yamaha

Yamaha Vmax von JvB Moto


2015 wurde die Yamaha Vmax dreißig Jahre alt. Grund genug für Yamaha, die Kölner Design- und Customschmiede JvB-moto mit der Komposition eines Jubiläums-Einzelstücks zu beauftragen. Jens vom Brauck entscheidet sich dazu, das Superbike zu verschlanken, ohne dessen Wurzeln zu verleugnen. Das Ergebnis überzeugt auf ganzer Linie. Die »Infrared« ist leichter, knackiger und vielleicht ja ein Ideeengeber für die Vmax von morgen


Wer einmal versucht hat, sein Motorrad zu erleichtern oder ihm einen cleaneren Look zu verpassen, der wird gemerkt haben, dass es weitaus schwieriger ist, Dinge sinnvoll ab- als anzubauen. Das Verstecken wichtiger Komponenten erweist sich beim Verschlanken als Herkulesaufgabe für Profis, ebenso das Finden der richtigen Proportionen. Jens vom Brauck weiß das. Dennoch basieren alle Kreationen des Kölner Designers auf genau dieser Aufgabenstellung. Als der Mann hinter dem Kürzel JvB-moto Ende vergangenen Jahres das Angebot von Yamaha bekam, einen Vmax-Umbau zum 30-jährigen Jubiläum des Machobikes zu bauen, hatte er seine Ideen schnell zusammengefasst.

Die Zielsetzung: Verschlanken, neu proportionieren und die Merkmale des Originalbikes von 1985 aufrecht erhalten

Verschlanken, neu proportioneren und die Merkmale des des Original-Bikes von 1985 aufgreifen. 
Sämtliche Befürchtungen, dass ein solcher Umbau vor allem bei einem derart komplexen und noch dazu modernen Bike mit all seinen Elektronikbauteilen schwierig werden würde, bewahrheiteten sich. »Weihnachten 2014 hat für mich kaum stattgefunden, ich war jeden Tag in der Werkstatt«, beschreibt Jens den beachtlichen Aufwand, den er für die Umgestaltung in einen Hybrid aus radikalem Dragster und Café Racer betreiben musste.

Yamaha Vmax von JvB Moto

Der Kölner fertigte von Hand ein Aluminium-Rahmenheck sowie einen Alu-Benzintank, der unter dem Sitz Platz findet und das gleiche Fassungsvermögen wie der Standardtank hat. Aluminium findet sich auch beim Frontkotflügel und den seitlichen Lufteinlassen, die aus serienmäßigen Teilen der klassischen Vmax aus den 80ern bestehen. Als weiteres Material bevorzugt Jens Carbon, das nicht nur federleicht, sondern auch extrem stabil ist. Also laminierte er sowohl die Tankabdeckung und das Heckteil als auch die hintere Radabdeckung und die in die Gabel integrierte Scheinwerfereinheit im typischen Stil von JvB-moto aus Kohlefaser. Passende Anbauteile fand er bei minimalistischen Blinkern von motogadget oder einem Dragstrip-Drehzahlmesser von Autometer. »Und Clip-On-Lenker passen einfach am besten zur flachen Linie«, zeigt Jens auf den Lenkkopfbereich. Dem 200 PS-starken 1,7-Liter-V4 spendierte vom Brauck eine Termignioni-Auspuffanlage mit maßgefertigter 4-in-1-Krümmeranlage sowie eine Eigenbau-Airbox. 
Bei der Lackierung der »Infrared« orientierte sich der Perfektionist am Farbschema des Yamaha-MotoGP-Teams von 1985. Reichlich Mühe hat es also gemacht, die mächtige Vmax zu verschlanken. 


Technische Daten
Modell: Yamaha Vmax
Baujahr: 2014
Erbauer: JvB Moto

Motor: V-Vierzylinder-Viertakt, dohc-Vierventiler, 1680 ccm (Bohrung/Hub 90 x 66 mm)
Gemischaufbereitung: Einspritzung
Luftfilter: JvB-moto-Airbox
Auspuff: 4-in-1-Termignoni
Getriebe: Fünfgang
Sekundärtrieb: Kardan
Leistung: 200 PS bei 9000 /min
Drehmoment: 167 Nm bei 6500 /min
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h

Rahmen: Aluminium-Brückenrahmen, Aluminium-Rahmenheck, JvB-moto
Gabel: Tele 52 mm
Stoßdämpfer: Zentralfederbein
Räder: vorn 120/70-18, hinten 200/50-18
Bremsen: vorn und hinten Scheiben, ABS

Tank: JvB-moto-Alutank, Carbon-Tankcover
Schutzbleche: JvB-moto, vorne Aluminium, hinten Carbon
Frontverkleidung: JvB-moto, Carbon-Maske
Heckverkleidung: JvB-moto, Carbon
Lenker: Clip Ons
Blinker: motogadget
Instrumente: Autometer-Drehzahlmesser

Leergewicht: 270 kg
Radstand: 1700 mm

Info: www.jvb-moto.com

Text: Custombike
Bilder: Yamaha

Kommentare zum Artikel


weitere Blogeinträge





Stand:26 March 2017 09:14:35/blog/yamaha+vmax+von+jvb+moto_173.html Warning: chmod(): Operation not permitted in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Magazin_Bootstrap2/files/templates/index_template.php on line 126