Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles

25.08.2017  |  Text: Dirk Mangartz  |   Bilder: Carsten Heil
Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles
Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles
Alle Bilder »
Wenn einem US-Amerikaner eine Yamaha XS 650 zu pausbackig erscheint, dann setzt er kurzerhand die Flex an. Die Geschichte eines Florida-Choppers
Für uns Deutsche sieht bereits das Ansetzen der Flex an den Rahmen nach purer Rebellion aus, verboten ist es hierzulande sowieso. Bekanntlich macht man in den USA dagegen nicht lange rum, wenn aus einem Serienbike ein flacher Chopper werden soll. So trennt Eric Allard ohne mit der Wimper zu zucken das gesamte Heck vom XS-650-Hauptrahmen ab, übrig bleibt nur der Lenkkopf mit Ober- und Unterzug. Da sich die US-Zulassungsbehörden nicht um derlei Basteleien kümmern, sägt tatsächlich halb Amerika an Motorradrahmen herum, ohne dass sich die Bevölkerung durch Motorradunfälle massiv verringern würde. Bei FNA in Lakeland/Florida, der Schrauberbude von Eric, hat man daher gleich ein komplettes Starrrahmenheck zum Anschweißen für verschiedene Motorradtypen im Programm. Auch für die Yamaha XS 650, Typ 447, bietet FNA sein »Weldon Hardtail«-Kit an, daher also die kreisende Flex. Mit dem 325 Dollar kostenden Heckteil sinkt die Sitzhöhe auf »unter Kniescheibe«. Nur so wird aus der pummeligen XS ein echter »straight out of the the past«-Chopper, ist sich Eric sicher. Solch selbstbewusste Sprüche müssen wir uns zwischen Flensburg und Rosenheim wohl leider verkneifen und weiter mit dem originalen Rahmen improvisieren. Der TÜV, ihr wisst schon.

Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles

Doch schauen wir uns Erics Kreation einmal genauer an. Den Zweizylinder ließ das FNA-Team bei Ruhl professionell aufbereiten. Tuning stand nicht auf dem Wunschzettel, eher Zuverlässigkeit. Ruhl verbaute neue Wiseco-Kolben, 32er- Bing-Vergaser von einer BMW R 75/5 und überholte sämtliche Motorinnereien. Ins Auge fällt die ungedämpfte 2-in-2-Pandemonium-Auspuffanlage. Dabei handelt es sich um zwei parallel verlaufende Krümmerrohre, mit Hitzeband umwickelt, saulaut und … in Florida legal. 

Yamaha XS 650 von FNA Customs Cycles

Das weit unter der Vergaserbatterie angeschweißte Rahmenheck harmoniert mit dem Rest der serienmäßigen Rohre und gibt dem Bike einen individuellen Schwung. Im freigewordenen Rahmendreieck positionieren die Lakelander eine kleine Gel-Batterie, die Fußrasten verbeiben als Mid Controls an der ursprünglichen Stelle. Nach dem Entfernen unwichtiger Halter an den Tauchrohren konnte die Serien-Telegabel weiterverwendet werden. Schwarz beschichtete Speichenfelgen mit Dual-Sport-Reifen, ein Sportster-Tank mit FNA-Deckel, ein Z-Bar-Lenker, ein Solosattel von Samarrippas sowie das typische FNA-Rücklicht machen aus dem 70er-Jahre-Bike ein wahrlich cooles Alltagsgerät. Custom-Painter 53 Graffix und Airbrusher Danny gestalteten die Lackteile durchaus ansprechend im dezenten Race-Look. Dass Erics Kreationen zudem im Ruf stehen, äußerst preiswert zu sein, bringt uns jenseits des Atlantiks auch nicht wirklich weiter. Ein solches Gefährt gilt bei uns als lebensgefährlich, streng verboten, vielleicht sogar asozial. Irgendwie spannend, oder?


Techno
Yamaha XS 650, Baujahr 1979
Erbauer: Eric Allard/FNA Custom Cycles

Motor: Zweizylinder-Viertakt, ohc-Zweiventiler, 653 ccm (Bohrung/Hub 74 x 75 mm)
Kolben: Wiseco
Vergaser: Bing 32 mm
Luftfilter: K&N
Auspuff: Pandemonium Choppers
Getriebe: Fünfgang
Sekundärtrieb: Kette
Leistung: 50 PS bei 6800/min
Drehmoment: 55 Nm bei 5600/min
Höchstgeschwindigkeit: 165 km/h

Doppelschleifen-Stahlrohrrahmen mit FNA »Weldon Hardtail«-Kit
Gabel: Yamaha Tele, shaved
Räder: vorne 120/90-19, hinten 150/70-16
Bremsen: vorne Scheibe, hinten Trommel 

Tank: H-D Sportster
Schutzbleche: FNA
Lenker: FNA Z-Bar
Sitz: FNA/Samarrippas
Fußrasten: FNA Beartrap
Rücklicht: FNA

Leergewicht: 180 kg
Radstand: 1570 mm

Info
www.fnacustomcycles.com
Szeneshop-Angebote
Yamaha Yard Built von Jeff Palhegyi Designs

Yamaha Yard Built von Jeff Palhegyi Designs

 

Yamahas Yard Built startet in eine neue Runde. Auf Basis der Yamaha SCR950 hat der amerikanische Customizer und Designer Jeff Palhegyi zusammen mit seinem…

BMW R75/5 im rostigen Look

BMW R75/5 im rostigen Look

 

BMW will schon lange weg vom Hosenträger-Image. Dass es dafür nicht immer neue Studien-und Konzeptbikes braucht, belegt ein rostiger Schlegel namens R…

Starrrahmeneigenbau mit Honda-XL-500-Motor

Starrrahmeneigenbau mit Honda-XL-500-Motor

 

Wie ein 20 jähriger aus ein paar Rohren, einem Quadratmeter Blech und dem Motor einer Honda XL 500 einen lässigen Starrrahmen-Chopper zusammendengelte

Yamaha XS 650 Chopper von MB Cycles

Yamaha XS 650 Chopper von MB Cycles

 

Für einen Kunden einen Chopper zu bauen ist eine Sache. Dabei freie Hand zu haben – zumindest was die Optik betrifft – eine ganz andere Sache. Martin Becker…

TOP oder FLOP

TOP oder FLOP

 

Top oder Flop? Eure Meinung zählt! Custombikes in der der Leserkritik

MB Cycles Rust and Dust - oder wie man mit wenig viel macht

MB Cycles Rust and Dust - oder wie man mit wenig viel macht

 

Vor sechs Jahren haben wir den Heidelberger Customizer Martin Becker von MB Cycles während der Erlebnis-Motorrad-Messe abgelichtet. Martin hatte damals…

Szeneshop-Angebote
Stand:23 November 2017 08:32:08/bikes/yamaha+xs+650+von+fna+customs+cycles_178.html