Mark II Series made by Diamond Atelier

26.05.2017  |  Text: Katharina Weber  |   Bilder: Diamond Atelier
Mark II Series made by Diamond Atelier Mark II Series made by Diamond Atelier Mark II Series made by Diamond Atelier Mark II Series made by Diamond Atelier Mark II Series made by Diamond Atelier Mark II Series made by Diamond Atelier Mark II Series made by Diamond Atelier Mark II Series made by Diamond Atelier Mark II Series made by Diamond Atelier Mark II Series made by Diamond Atelier Mark II Series made by Diamond Atelier Mark II Series made by Diamond Atelier Mark II Series made by Diamond Atelier Mark II Series made by Diamond Atelier Mark II Series made by Diamond Atelier Mark II Series made by Diamond Atelier Mark II Series made by Diamond Atelier Mark II Series made by Diamond Atelier Mark II Series made by Diamond Atelier Mark II Series made by Diamond Atelier Mark II Series made by Diamond Atelier Mark II Series made by Diamond Atelier
Mark II Series made by Diamond Atelier
Alle Bilder »
In den letzten Monaten war es nach anfänglichem Hype ruhig um die Customizer aus dem Diamond Atelier in München geworden. Der Grund ist einfach: Die Jungs tüftelten an einer eigenen Motorrad-Kleinserie
Mit den hier gezeigten BMWs legen Tom und Pablo, die Gründer des Diamond Ateliers, nun die ersten vier Bikes ihrer »Mark II Series« vor. »Wir werden nach wie vor individuelle Einzelstücke bauen, haben uns aber für eine Erweiterung unseres Geschäftsfeldes entschieden«, erklärt Tom die Gedanken hinter dem neuen Projekt. In Zusammenarbeit mit dem Designer Julian Weber entstanden die vier Zweiventil-BMWs in unterschiedlichen Modifikationen.

Die Unterschiede der einzelnen BMWs liegen im Detail. So fährt zum Beispiel der türkisfarbene Cafe Racer oben mit Straßenreifen und 2-in-1-Auspuff, der blaue untendrunter ist auf Slicks unterwegs und hat zwei knackige Endtöpfe. Insgesamt drei Ausbaustufen sind möglich

Der Kunde kann das Bike wahlweise mit 800 oder 1000 Kubik bestellen, darüber hinaus stehen drei verschiedene Ausbaustufen zur Verfügung. So ist von der entspannten Retro-Crusing-BMW bis zum aggressiven Racer mit 17-Zoll-Rädern und Semi-Slick-Reifen alles möglich. Die Motorräder sind mit komplett schwarz eloxierten 53-mm-USD-Gabeln in Kombination mit doppelten 320-mm-Bremsscheiben ausgestattet. Das hintere Federbein kommt von Wilbers und ist voll auf den jeweiligen Kunden einstellbar. Dazu gibt es zahllose weitere Details, viele sind erst auf den dritten oder vierten Blick erkennbar. Sonderwünsche des Kunden können außerdem in das Projekt einfließen, zum Beispiel beim entsprechenden Lackauftrag.

Der Preis für ein Motorrad aus der »Mark II Series« beginnt bei 20.990 Euro.

www.diamond-atelier.com
Szeneshop-Angebote
Yamaha XSR 900 – Son of Time

Yamaha XSR 900 – Son of Time

 

Eine Uhrenmanufaktur beauftragt eine Münchner Customschmiede mit dem Umbau einer Yamaha XSR 900 – purer Zeitgeist

Suzuki DR 650 aus dem Diamond Atelier

Suzuki DR 650 aus dem Diamond Atelier

 

Das Diamond Atelier in München steht für urbane Inspiration mit urtümlicher Handwerkskunst – eine Entwicklung in der Customszene, hier demonstriert an…

Technik Heckumbau

Technik Heckumbau

 

Cafe au lait – Wer seinem Bike einen sportlichen Anstrich verleihen will, der kommt kaum am Umbau seines Sitzbankhecks vorbei. Bei der Blechfee begleiteten…

Ducati Cafe Racer

Ducati Cafe Racer

 

Da haben die Italiener wohl ganz schön in der Szene gespitzelt. Wie sonst könnten sie mit ihrem Ducati Scambler Cafe Racer so dermaßen ins Schwarze tr…

Szeneshop-Angebote
Stand:23 November 2017 08:18:42/bikes/mark+ii+series+made+by+diamond+atelier_175.html