Harley-Davidson Sportster – Coppertone

22.12.2017  |  Text: Velthuis/Weber  |   Bilder: Floris Velthuis
Harley-Davidson Sportster – Coppertone Harley-Davidson Sportster – Coppertone Harley-Davidson Sportster – Coppertone Harley-Davidson Sportster – Coppertone Harley-Davidson Sportster – Coppertone Harley-Davidson Sportster – Coppertone Harley-Davidson Sportster – Coppertone Harley-Davidson Sportster – Coppertone Harley-Davidson Sportster – Coppertone Harley-Davidson Sportster – Coppertone Harley-Davidson Sportster – Coppertone Harley-Davidson Sportster – Coppertone Harley-Davidson Sportster – Coppertone Harley-Davidson Sportster – Coppertone Harley-Davidson Sportster – Coppertone Harley-Davidson Sportster – Coppertone Harley-Davidson Sportster – Coppertone Harley-Davidson Sportster – Coppertone Harley-Davidson Sportster – Coppertone Harley-Davidson Sportster – Coppertone Harley-Davidson Sportster – Coppertone Harley-Davidson Sportster – Coppertone Harley-Davidson Sportster – Coppertone
Harley-Davidson Sportster – Coppertone
Alle Bilder »
Unverwechselbarer Schnurrbart, der immer gleiche Stetson-Hut – Job Vogel ist eine bekannte Figur der niederländischen Szene. Nun baute er sein erstes Projekt gemeinsam mit seinem 16-jährigen Sohn – eine moderne Sportster 883, die in einem außergewöhnlichen Fahrwerk steckt
Wer über Gooseneck-Chopper spricht, impliziert damit meistens eine alte Harley. WLAs, Knuckleheads, Panheads, Shovels – das ist der Stoff, aus dem die traditionellen Gänsehälse gestrickt sind. Die Gabel eng an den Rahmen gestellt, flach, bobberig, aber doch mit eigenem Profil – Goosenecks sind eine alte Custom-Spielart.

Wer aber einen aktuellen Sportster-Motor für so ein Projekt verbaut, der schaut ganz klar über den Oldschool-Tellerrand. Job Vogel, ehemaliger Art Director, Dozent an einem College, Herr über fünfunddreißig Studenten, die in seiner eigenen Agentur an neuen Medien arbeiten, ist ein Visionär, und unser unschlagbares Glück ist es, dass der Mann neben all seiner Medienarbeit einer der Köpfe hinter »Kruyswater Motorfietsen« ist, denn Motorräder, die sind die zweite große Leidenschaft des Machers.

Coppertone – Harley-Davidson Sportster

Seit er achtzehn ist, fährt er Motorrad, »Tag und Nacht waren wir unterwegs, erst auf Zweitaktern, später auf Honda Viertaktern, schön aufgeblasen. Die gingen wie die Hölle, konstant 95 km/h und unzerstörbar.« Später fuhr Job Guzzi, weil sein Vater Guzzi fuhr. Und weil er wenig Kohle hatte, baute er schon damals vieles selbst um. Vor dreiundzwanzig Jahren dann die erste Serienharley, schnell darauf das erste ernstzunehmende Custombike. »Eine Shovel mit gewaltigen Ausmaßen, basierend auf einem Calle-Rahmen mit 18-Zoll-Rädern. Ich hatte das Projekt von einem Freund aus Norwegen bekommen und war damals einer der Ersten in Holland, die einen Chopper fuhren.«

Seine Leidenschaft für Motorräder hat Job an seine Kinder weitergegeben. Tochter Rosa (18) fährt eine selbst restaurierte Honda C50, Sohn Junior (16) eine 76er Honda SS50 und Tochter Moontje (13) spart derzeit auf eine Honda Chally. »Und obwohl die Mädels auch fahren, ist vor allem mein Sohn scharf auf wirklich alles, was zwei Räder hat«, erzählt uns Job. »Er brennt auf Motorräder und es wurde Zeit, ein gemeinsames Projekt mit ihm zu starten – einen Harley-Chopper.« Das war 2012.

»Obwohl auch meine Töchter Motorrad fahren, ist vor allem mein Sohn scharf auf wirklich alles, was zwei Räder hat«

Vater und Sohn war klar, dass sie kein gewöhnliches Bike bauen wollten. Vielmehr sollte das Projekt von einem ungewöhnlichen Rahmen und einer speziellen Gabel bestimmt werden. Über einen Internetkontakt geriet Job an einen englischen Konstrukteur, der flache Rahmen für Sportster und Triumph herstellte. Job reiste für eine Woche nach England mit dem Gedanken, dort langfristig ein komplettes Sportster-Rahmenkit für den Aftermarket fertigen zu lassen und in Holland anbieten zu können. »Es sollte einfach zu montieren sein, alle entsprechenden Aufnahmepunkte haben und Schweißarbeiten unnötig machen«, erklärt er.

Zurück in Holland machten sich Job und sein Sohn an den Bau eines Prototyp-Rahmens, so entstand eine erste Version von »Coppertone«, noch nicht vorzeigbar und nur grob zusammengeschustert. Den Engländer konnte er ab dem Zeitpunkt nicht mehr erreichen, der Kontakt war abgebrochen und die Idee vom gemeinsamen Rahmenbau schnell an den Klippen Dovers zerschellt. Doch Job gab nicht auf, suchte im eigenen Land nach Mitstreitern für seine Idee. Irgendwann traf er Mario, der ähnliche Pläne in seinem Motorradkopf hatte. Das Resultat war die Gründung von »Kruyswater«, die sich mittlerweile – so viel sei verraten – durch den Bau von exklusiven Rahmen und Springergabeln in diversen Ausführungen einen Namen bei Chopperholics gemacht haben.

Der alte Wassel-Tank verlangte nach einer besonderen Lackierung, die erst bei genauem Hinschauen ihren Reiz entfaltet. Lackkünstler Sander Schmidt schaffte nämlich eine Struktur im Kupferlack verbunden mit Goldelementen und bordeauxrotem Perlmuttlack. Als kleinen Bonus fertigte er außerdem einen bronzenen Tankdeckel an

Coppertone wurde zum ersten echten Projekt der Jungs und zum intensiven Testlauf für die hauseigenen Gabeln. Nicht weniger als acht Frontends waren auf dem Motorrad schon verbaut. Daneben kümmerten sich Vater und Sohn fortlaufend über drei Jahre um das Projekt. »Wir hatten den Rahmen letztlich in dem Zustand, wie es uns perfekt erschien und haben aus Gründen der Zuverlässigkeit einen modernen Sportster-Motor als Antrieb gewählt, den wir auch im Originalzustand belassen haben«, erzählt Junior.

»Das Bike war damals noch nicht lackiert, viele Details fehlten und die Gabeln wurden ständig getauscht.« Irgendwann entschied Vater Job, dass es nun Zeit für ein endgültiges Ergebnis war. Unter Anleitung seines Vaters riss Junior das komplette Bike nochmal auseinander, gemeinsam entschieden sie sich final für den Anbau der auffälligen Blattfedergabel aus dem eigenen Regal. »Ich liebe diese Gabel«, erklärt Job, »weil es einfach ehrlich ist. Du siehst die Gabel arbeiten, wenn du fährst, das mag ich. Und optisch harmoniert sie einfach perfekt mit dem Rahmen, der satte 37 Grad Rake hat.«

Coppertone – Harley-Davidson Sportster

Seinem Sohn musste er außerdem ein anderes Detail erklären. »Für viele Oldschooler ist eine Handschaltung und Fußkupplung nur ein nostalgisches Ding. Ich sehe es als absolute Notwendigkeit. Bei einem Motorradunfall wurde meine linke Hand zertrümmert, daher kann ich keine schweren Kupplungen bedienen. Mit der Handschaltung links komme ich aber prima zurecht.« Daher der Umbau auf Jockey-Shift, wobei Jobs 16-jähriger Sohn freilich seine Startschwierigkeiten damit hatte, die Schaltweise zu erlernen. Jetzt kann er es. 

Coppertone – Harley-Davidson Sportster

Ein paar weitere Teile fürs Bike entstanden bei Mario, dem zweiten Mann bei »Kruyswater«, vieles kommt aber auch aus Aftermarket-Katalogen oder von Teilemärkten. Die finale Lackierung übernahm Sander Schmidt, der ein unverwechselbares Kleid für die Sporty zimmerte. »Coppertone« ist ein Projekt, in dem all unsere Leidenschaft und jede Menge gutes Karma steckt«, erklärt Job zum Abschluss, »außerdem ist es mir viel lieber, dass mein Sohn jetzt noch mehr Interesse an Motorräder hat und schmutzige Hände gegenüber sauberen Nintendo-Konsolen-Fingern bevorzugt.«

Am Gasgriff
»Dieses Motorrad entspricht exakt meiner Vorstellung einer echten Männermaschine, gerade beim Fahren. Es ist ehrlich, direkt und technisch«, sagt Job Vogel. »Mit dieser Gabel und Rahmengeometrie lange Strecken zu fahren, ist einfach ein Horror«, sagt sein Partner Mario.

Technik
Kruyswater Sportster 883 | Bj. 2001/15
Erbauer: Job und Junior Vogel

Motor
luftgekühlter 45-Grad-V-Zweizylinder-Viertaktmotor, dohc-Vierventiler, 
883 ccm (Bohrung/Hub 76,2 x 96,8 mm)

Zündung: Harley-Davidson
Vergaser: S&S Super E
Luftfilter: Teardrop
Auspuff: 2-in1-Eigenbau mit WLA-Muffler
Getriebe: Fünfgang
Sekundärtrieb: Kette
Leistung: 53 PS bei 6000 /min
Drehmoment: 67 Nm bei 4400 /min
Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h

Fahrwerk
Doppelschleifen-Gooseneck-Rahmen, 37-Grad-Rake

Gabel: Kruyswater-Blattfedergabel
Räder: vorn und hinten 16-Zoll-H-D-Räder
Reifen: vorn und hinten Shinko
Bremsen: vorn Harley-Scheibe mit Eigenbau-Zange, hinten Harley-Scheibe

Zubehör
Tank: Wassel 
Sitzbank: Wim Klaassen
Lenker: Eigenbau
Griffe: H-D
Scheinwerfer: H-D
Rücklicht: W&W
Fußrasten: H-D Panhead
Paintjob: Sander Schmidt/Gecko Kustoms

Metrie
Leergewicht: 260 kg
Radstand: 1600 mm

Info
www.kruyswatermotorfietsen.nl
Szeneshop-Angebote
TOP oder FLOP

TOP oder FLOP

 

Top oder Flop? Eure Meinung zählt! Custombikes in der der Leserkritik

The Battle of the Kings

The Battle of the Kings

 

Die Custom-Schlacht ist in vollem Gange. Wie schon im Vorjahr wählen Harley-Davidson-Fans und -Kunden unter 220 teilnehmenden Vertragshändlern, darunter…

CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Die weltgrößte Messe für umgebaute Motorräder feiert Besucherrekord

CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Die weltgrößte Messe für umgebaute Motorräder feiert Besucherrekord

 

Fast 32.000 Menschen strömten am ersten Dezemberwochenende 2015 nach Bad Salzuflen - die CUSTOMBIKE-SHOW bestätigt damit ihre Position als weltweite Leitmesse…

CUSTOMBIKE 25th Anniversary Meeting

CUSTOMBIKE 25th Anniversary Meeting

 

Das CUSTOMBIKE-Magazin wird ein Vierteljahrhundert alt. Wenn das kein Grund zum feiern ist? Deshalb laden wir euch am Samstag, den 29. Juli 2017 zum »25th…

Hazan Motors - Harley-Davidson Ironhead-Sportster

Hazan Motors - Harley-Davidson Ironhead-Sportster

 

Maxwell Hazans soeben fertiggestellte Harley-Davidson Ironhead-Sportster ist mehr als nur ein Motorrad. Sie kann in einer Schweizer Galerie bewundert werden…

Harley-Davidson: Neue Modelle für 2018

Harley-Davidson: Neue Modelle für 2018

 

Mit einem Paukenschlag lüftet Harley-Davidson das Geheimnis um den Modelljahrgang 2018. Alle Softails bekommen einen neuen Rahmen, sowie den Milwaukee-Eight-Motor.…

European Biker Build Off 2016 auf der CUSTOMBIKE-Show 2016 in Bad Salzuflen

European Biker Build Off 2016 auf der CUSTOMBIKE-Show 2016 in Bad Salzuflen

 

Es war einer der spannendsten und interessantes Biker-Build-Offs, den die CUSTOMBIKE-Show je zu bieten hatte. Martin Becker von MB Cycles und Nicolas Pygère…

Verlosung

Verlosung

 

​Ob Chopper, Tourer oder Custombike: Gewinne die passenden Reifen für dein Bike

Harley-Davidson Sportster - Der Mountain Racer

Harley-Davidson Sportster - Der Mountain Racer

 

Für die Liechtensteiner Ski-Rennläuferin Tina Weirather hat Landsmann Reini von der Bobber Anstalt eine ganz besonders robuste Sportster auf die Räder…

CUSTOMBIKE-SHOW 2015: Die ICCG Gewinner

CUSTOMBIKE-SHOW 2015: Die ICCG Gewinner

 

Die besten Bikes der CUSTOMBIKE-SHOW 2015. Alle Gewinner der ICCG im Überblick.


TOP oder FLOP

TOP oder FLOP

 

Kritik, Lob oder was auch immer – Eure Meinung zum Bike ist gefragt

Szeneshop-Angebote
Stand:16 January 2018 11:58:05/bikes/harley-davidson+sportster+-+coppertone_171114.html