Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron

24.11.2017  |  Text: Jens Dille  |   Bilder: Floris Velthuis
Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron
Harley-Davidson Ironhead Sportster – Rusty Iron
Alle Bilder »
Wer nur einen Abend pro Woche Zeit zum Schrauben hat, braucht auch gern mal ein Jahr, bis seine Kiste fertig ist – Peters Harley Ironhead
Immer donnerstags treffen sich Peter und seine Freunde in der Garage von Giel um Musik zu hören, Bier zu trinken und an Bikes zu schrauben. Eines Abends kommen sie auf die Idee Peters alte Ironhead umzubauen. Der ist mit seinem Bike eigentlich ganz zufrieden. »Meine Ironhead ist ein echt zuverlässiges Bike. Ich habe die Karre seinerzeit in Amerika gekauft. Sie kam im Hafen von Antwerpen an, ich hab sie aus dem Container geholt und bin mit ihr nach Spanien gefahren. Sie hat mir nie Probleme bereitet.«

Spielen mit dem Chemiebaukasten: Mittels Salzsäure und Cola wird die Harley auf rostig getrimmt, dabei trägt sie ein aktuelles Baujahr im Brief

Nur die Serienoptik gehört endlich mal geändert. Sein Freund hat, obwohl er die Schrauberei nur hobbymäßig betreibt, eine gut ausgestattete Werkstatt, da er in der Prototypenfertigung arbeitet. Inspiriert von einem Shovel-Bobber, den Giel gerade fertig gestellt hat, strebt Peter diese Richtung an.

Als Grundlage dient ein Softail-Rahmen von L&L Choppers mit passender Springergabel. Als Antrieb kommt natürlich der zuverlässige Motor der Sportster zum Einsatz, von der auch die Räder übernommen werden. Oldschoolige Avon MK II passen perfekt zum anvisierten Style. Allerdings schaltet Peter nun mit der Hand und rückt die Kupplung mit dem Fuß aus. »Die Umstellung ging recht fix. Nur bei Manövern an Steigungen bin ich ganz froh über die vordere Bremse.«

Viele Teile stammen von Flohmärkten

Bei ihren regelmäßigen Besuchen im nicht weit entfernten Motorparadijs Eindhoven sehen die Freunde reichlich alte Brocken, was sie darauf bringt, Peters Bike mit gebrauchten Parts aufzubauen. Schon die Suche danach macht reichlich Spaß. Die im Internet ersteigerten Satteltaschen aus Beständen der US Army sind fast einhundert Jahre alt.

Auch der Feuerlöscher hat schon ein paar Jahrzehnte auf dem Buckel. Der Scheinwerfer von 1911 stammt von einem alten Automobil, Rücklicht und Blinker von einem Traktor. Ein Gasmaskenbehälter aus dem Zweiten Weltkrieg dient als Werkzeugrolle. Aus der gleichen Epoche stammt die Kartentasche auf dem Sportster-Tank. Zwischen dessen Verschlüssen ist eine alte Zigarettenbox befestigt, die den neumodischen Digitaltacho mit integriertem GPS stilecht beherbergt.

Zielführend komponiert entsteht aus dem Sammelsurium eine eigen­willige Fahrmaschine

Der verschlissene Sitz wartete im Motorparadijs auf einen neuen Bezug, doch Peter nimmt ihn so wie er ist. »Der passt doch perfekt an meine Ratte«, freut sich Peter über das Schmuckstück. Für den rostigen Look haben sich die Freunde eine radikale Methode ausgedacht. Alle Parts werden mit Salzsäure behandelt. Dann dürfen sie vor sich hin rosten. Als der Rost dick genug ist, wird er abgeblasen und die Oberfläche mit Cola behandelt. Das amerikanische Mittel »Twice as Good« stoppt den Rostprozess und schützt das Bike, das sonst wohl irgendwann zerbröseln würde. Und das wäre schade.

Am Gasgriff
Da Peter mit dem Motor seiner Ironhead komplett zufrieden ist, setzte er ihn ohne große Veränderungen im neuen Bike ein. Ziel des Projektes war es, ein Motorrad zu bauen, das sich komfortabel fahren lässt und leicht im Handling ist. Das ist trotz Fußkupplung
und Handschaltung gelungen

Technik
L&L-Softail-Sportster | Bj. 1980/2013
Erbauer: Peter und Freunde

Motor
luftgekühlter V-Zweizylinder-Viertaktmotor, ohv-Zweiventiler,
997 ccm (Bohrung/Hub 81 x 96,8 mm)

Luftfilter: Linkert
Vergaser: Bendix Zenith
Auspuff: Eigenbau mit Dämpfern
Primärcover: gekürzt
Kupplung: Fußkupplung
Getriebe: Viergang, Handschaltung
Sekundärtrieb: Kette
Leistung: 70 PS bei 6200 /min
Drehmoment: 85 Nm bei 4700 /min
Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h

Fahrwerk
L&L-Doppelschleifen-Stahlrohrrahmen

Gabel: Springer
Gabelbrücken: L&L Choppers
Schwinge: L&L Choppers
Federung: Softail, Serie
Räder: vorn und hinten 16 Zoll mit Avon MK II
Bremsen: GMA-Scheibenbremsen

Zubehör
Lenker: Old Skool
Riser: Eigenbau
Tank: Sportster, 3,2 Gallonen
Öltank: L&L Choppers
Tacho: Digital mit GPS in Zigarettenbox
Kartentasche: WW II
Fender: WLA
Werkzeugrolle: Gasmaskenbehälter WW II
Ledertaschen: US-Army-Kavallerie, 1904
Scheinwerfer: PKW, 1911
Rücklicht/Blinker: Traktor
Fußrasten: Eigenbau

Metrie
Leergewicht: 260 kg
Radstand: 1550 mm

Info
www.gommans.com
Szeneshop-Angebote
The Battle of the Kings

The Battle of the Kings

 

Die Custom-Schlacht ist in vollem Gange. Wie schon im Vorjahr wählen Harley-Davidson-Fans und -Kunden unter 220 teilnehmenden Vertragshändlern, darunter…

Harley-Davidson Sportster - Der Mountain Racer

Harley-Davidson Sportster - Der Mountain Racer

 

Für die Liechtensteiner Ski-Rennläuferin Tina Weirather hat Landsmann Reini von der Bobber Anstalt eine ganz besonders robuste Sportster auf die Räder…

TOP oder FLOP

TOP oder FLOP

 

Top oder Flop? Eure Meinung zählt! Custombikes in der der Leserkritik

Hazan Motors - Harley-Davidson Ironhead-Sportster

Hazan Motors - Harley-Davidson Ironhead-Sportster

 

Maxwell Hazans soeben fertiggestellte Harley-Davidson Ironhead-Sportster ist mehr als nur ein Motorrad. Sie kann in einer Schweizer Galerie bewundert werden…

CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Die weltgrößte Messe für umgebaute Motorräder feiert Besucherrekord

CUSTOMBIKE-SHOW 2015 - Die weltgrößte Messe für umgebaute Motorräder feiert Besucherrekord

 

Fast 32.000 Menschen strömten am ersten Dezemberwochenende 2015 nach Bad Salzuflen - die CUSTOMBIKE-SHOW bestätigt damit ihre Position als weltweite Leitmesse…

Harley-Davidson: Neue Modelle für 2018

Harley-Davidson: Neue Modelle für 2018

 

Mit einem Paukenschlag lüftet Harley-Davidson das Geheimnis um den Modelljahrgang 2018. Alle Softails bekommen einen neuen Rahmen, sowie den Milwaukee-Eight-Motor.…

La Muerte – Harley-Evolution-Umbau

La Muerte – Harley-Evolution-Umbau

 

Torsten Sasse taucht seinen Harley Fat Boy-Umbau in ein Totenhemd. In diesem Fall eine fröhliche Angelegenheit.

Harley-Davidson Sportster Cafe Racer von The Speed Merchant

Harley-Davidson Sportster Cafe Racer von The Speed Merchant

 

The Mako – Brandon Holstein baut Cafe Racer erster Güte und trotzt damit dem allgemeinen Chopperwahn in seiner Heimat Kalifornien. Mit seinem aktuellen…

Szeneshop-Angebote
Stand:16 December 2017 11:50:56/bikes/harley-davidson+ironhead+sportster+-+rusty+iron_171024.html