Szeneshop-Angebote
19.04.2017  |  Text: Max Link  |   Fotos: Benjamin Grna
Alle Bilder »

Die Verwandlung einer Honda Bol d`Or in einen ungewöhnlichen Cafe Racer


Gebaut wurde die Honda CB 900F Bol d`Or für Alltag und Langstreckenrennen, eine lässige Optik stand nicht im Lastenheft. Verschenktes Potential, wie Christians Cafe-Dragster beweist.


Christian Klein ist ein Getriebener. Wenn der Niederbayer von der Arbeit nach Hause kommt, führt sein Weg meist direkt in die Garage. Vom Alltag als Maschinenbauer nicht ausgelastet, wartet in seinem privaten Maschinenpark die Erfüllung. Hier kann er seine Kreativität frei ausleben, ohne dabei auf Konstruktionspläne oder andere Vorgaben achten zu müssen. Seine Projekte entstehen während der Arbeit daran.

Ein tiefenentspannter Ansatz, der Christian international bekannt gemacht hat und der ihn die Arbeit in seinem Refugium erst richtig genießen lässt. Auch auf der Suche nach einem neuen Projekt wurde Christian hier fündig. Hinter Drehbank und Standbohrmaschine setzte seine 1980er Bol d‘Or Staub an. Schade eigentlich, schließlich gehört der Motor der CB 900 zu den besten Konstruktionen der Achtziger. Schnell, stabil und vor allem durchzugsstark, fand der Vierzylinder nach seiner Einführung 1978 viele Freunde. Angesichts der drögen Optik war das keine Selbstverständlichkeit. »Tolle Technik, durchschnittliche Optik. Eine ideale Basis also.« In Richtung Cafe Racer sollte es gehen.

Wie schön, hätte die Honda CB900F an Werk doch sein können

Neue Linie
Konsequent ignorierte Christian den 900-ccm-Antrieb der Honda. Von offenen Luftfiltern und einer optischen Auffrischung abgesehen, hatte der kein Tuning nötig. Nach und nach entfernte er aber alle anderen Bauteile, die nicht mit der gewünschten Linie zu vereinbaren waren. Irgendwann standen nur noch Motor und Rahmen auf der Werkbank. Reduktion nennt man das. Dann musste das Heck dran glauben: Nach der für einen Cafe Racer obligatorischen Kürzung des hinteren Rahmens arbeitete Christian die Aufnahme der Federbeine um. Ein Zentralfederbein ersetzte die Stereolösung des Originals und betont die schlanke Silhouette des Bikes. Die Verwendung der Original-Schwinge war dadurch nicht mehr möglich, Ersatz lieferte eine Kawasaki ZXR. Leicht modifiziert nimmt die Superbike-Schwinge den Stoßdämpfer dezent auf.

Länger ist sie im Vergleich zum Originalteil auch noch, was den Hinterreifen versetzt. Platz für die komplette Elektrik bietet sie außerdem. Vorne bediente sich Christian ebenfalls bei einem Supersportler. Hier thront die gekürzte Gabel einer GSX-R in gerakten Gabelbrücken. Ähnlich wie beim Heck wird der Vorderreifen dadurch entlang der Fahrzeugachse verschoben, auch hier wirkt die Bol d‘Or deutlich leichter. Als Reifen wählte Christian klassische Avon- und Firestone-Pneus. »Ich mag den Kontrast von Old School-Gummis und Supersport-Fahrwerk.« Die Optik gibt ihm recht.

Honda CB900F Bol d`Or

Detailliertes Understatement
Damit stand die grundsätzliche Geometrie des Umbaus, die Zeit für Details war gekommen. Der Scheinwerfer im V-Rod-Stil nimmt die gestreckte Linie der Gabel auf. Dahinter verbaute Christian an LSL-Stummeln schlichte Armaturen und rüstete auf eine hydraulische Kupplung um. »Das funktioniert einfach besser und macht gleichmäßige Hebel möglich.« Mit Lenkerendenblinkern und einem Minimal-Tacho von motogadget komplettierte er das minimalistische Cockpit. Den Tank entnahm Christian einer Suzuki GS 550 und formte einen passenden Höcker samt Sitzmulde. Ein sanft geschwungenes Profil entstand, in schlichtem Grau lackiert. »Ich wollte die CB nicht hinter schrillen Farben und Formen verstecken.«

Das spiegelt sich auch im Eigenbau-Auspuff wider: Schlicht und schwarz klammert sich die 4-in-1-Anlage an den Vierzylinder. Nach gut 300 Stunden Arbeit rollte die neugeborene CB 900 aus der Garage. Lang ist sie geworden, flach, leicht und grau: eine Schönheit. Fahren tut Christian sie aber selten, obwohl er es dank Zulassung dürfte. »Sitzhaltung, Reifen und der Motor sind zusammen mörderisch«, grinst der Bayer. »Aber die Optik stimmt einfach und es hat extremen Spaß gemacht, meine Ideen umzusetzen.« Dass letztlich nicht der geplante klassische Cafe Racer entstanden ist, stört Christian wenig. »Meine Motorräder wachsen, sie werden nicht geplant.« Das scheint zu funktionieren.

»Tolle Technik, durchschnittliche Optik. Eine ideale Basis also.«

Am Gasgriff
Wie eine Metall gewordene Designerskizze steht die Bol d‘Or da und verspricht einen spektakulären Ritt. Ein paar Minuten später weiß man: Sie hält ihr Versprechen, aber Entspannung bringt das nicht. Zehn Kilometer Landstraße auf der grauen Streckbank sind so anstrengend wie 24 Stunden Magny Cours. Wunderschön sieht sie danach immer noch aus. Wahre Kunst ist einfach nicht für den Alltag gemacht.
 

Technische Daten:
Honda CB900F Bol d’Or |  Bj. 1980
Erbauer: Christian Klein

Motor
Vierzylinder-Viertakt, dohc-Zweiventiler, 900 ccm (Bohrung/Hub 65,5 x 69 mm)

Auspuff: Eigenbau
Kupplung: hydraulisch betätigt
Getriebe: Fünfgang
Sekundärtrieb: Kette
Leistung: 95 PS bei 9000 /min
Drehmoment: 77,5 Nm bei 8000 /min
Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h

Fahrwerk
Doppelschleifen-Stahlrohrrahmen, modifiziert
Heckrahmen: Eigenbau
Federbeinaufnahme: Eigenbau
Gabel: Suzuki GSX-R, modifiziert
Schwinge: Kawasaki ZXR, modifiziert
Federbein: zentral, modifiziert
Räder: Speiche, vorne 3.00 x 19“ m. 3.50-19,     hinten 4.25 x 16“ m. 5.00-16
Bremsen: Scheibe, vorne Brembo ø 320, Zange Nissin, modifiziert, hinten Brembo

Zubehör
Tank: Suzuki GS 550, modifiziert
Tankdeckel: Eigenbau
Lenker: LSL-Stummel
Elektrik: in die Schwinge verlegt
Lampe: Zubehör
Rücklicht: Zubehör
Blinker: motogadget m-blaze cone
Instrumente: motogadget
Sitz: Eigenbau
Fußrasten: Eigenbau
Kennzeichenhalter: seitlich, Eigenbau

Metrie
Leergewicht: 225 kg
Radstand: 1600 mm

Text: Max Link
Fotos: Benjamin Grna

Kommentare zum Artikel


weitere Blogeinträge




Aktuell am Kiosk: CUSTOMBIKE 9/17

Artikel aus der Ausgabe: 9/17

Yamaha XVS650 Bobber - Schlicht und Easy
Yamaha XVS650 Bobber - Schlicht und Easy
Ducati-Honda FRNKSTN von Mellow Motorcycles
Ducati-Honda FRNKSTN von Mellow Motorcycles
StatusQ - BMW R69S Chopper
StatusQ - BMW R69S Chopper
Harley-Davidson Shovelhead Chopper - Cross My Heart
Harley-Davidson Shovelhead Chopper - Cross My Heart
Abstecher CHOP, RIDE & PARTY - The Dutch Chopperman
Abstecher CHOP, RIDE & PARTY - The Dutch Chopperman
Indian Scout Bobber - Verstellung
Indian Scout Bobber - Verstellung

Ausgabe 10/17 erscheint am 29. September

Im Huber-Verlag erscheinen auch:


Stand:26 September 2017 09:19:23/bikes/die+wundersame+verwandlung+einer+honda+bol+dor_174.html