BMW R nineT – High Octane

25.01.2018  |  Text: Velthuis/Weber  |   Bilder: Floris Velthuis
BMW R nineT – High Octane BMW R nineT – High Octane BMW R nineT – High Octane BMW R nineT – High Octane BMW R nineT – High Octane BMW R nineT – High Octane BMW R nineT – High Octane BMW R nineT – High Octane BMW R nineT – High Octane BMW R nineT – High Octane BMW R nineT – High Octane BMW R nineT – High Octane BMW R nineT – High Octane BMW R nineT – High Octane BMW R nineT – High Octane BMW R nineT – High Octane BMW R nineT – High Octane BMW R nineT – High Octane BMW R nineT – High Octane BMW R nineT – High Octane
BMW R nineT – High Octane
Alle Bilder »
Ein eigenwilliges Motorrad ist diese BMW R nineT ohne Frage. Und sie ist das metallgewordene Ergebnis einer Challenge, die BMW Niederlande unter dem Motto »Soul Fuel« selbst ins Leben gerufen hatte
Ein normales Reihenhaus in einer normalen Wohngegend im holländischen Naarden ist das Ziel unserer Reise. Hinter einer der Backsteinwände hier soll eine ziemlich talentierte Ein-Mann-Show beheimatet sein.

BMW R nineT – High Octane

»High Octane« nennt Jeffry Sol seine Bude, der Name ist Programm. »Ich bin ein Speedjunky«, erzählt der Holländer uns, »für die einen ist der Geruch von frisch gebackenem Apfelkuchen geil, für mich ist es der Geruch von Benzin.« Jeffry ist nicht nur leidenschaftlicher Dragracer, sondern auch ein begnadeter Designer und Techniker. Eine Kombination, die es nicht so oft gibt. Schließlich kann Jeffry ein CAD-Programm genauso gut bedienen wie das English Wheel.

In England machte er eine Ausbildung zum Blechbearbeiter, sein Lehrer war ein Meister, der 40 Jahre für Aston Martin gearbeitet hatte. Am Ende der Ausbildung konnte er die Front eines Lotus perfekt aus Metall nachbauen. Wieder zu Hause schaffte er sich ein englisches Rad an, baute eine Alu-Karosse für einen Jaguar E-Type. Und hatte nebenbei immer seine eigene Firma, spezialisiert auf IT- und Webdesign, laufen.

BMW R nineT – High Octane

Auch Motorräder spielten im Hause Sol immer eine Rolle, »schon mein erstes Bike war eine BMW, ich bin der Marke immer treu geblieben«, erzählt er. Als BMW in Holland gemeinsam mit dem Magazin »BigTwin« die »Soul Fuel Callenge« ausrief, schlug Jeffrys große Stunde. Die Challenge lief als Design-Wettbewerb rund um BMWs R nineT. Der Entwurf mit den meisten Internet-Votings würde als reales Bike gebaut werden, so viel stand fest. Jeffry reichte einen Entwurf ein … und belegte damit »nur« den zweiten Platz. Doch Jeffry glaubte an seinen Entwurf, und er wollte nicht, dass das Bike ein reiner Entwurf bleibt, »Fuck, ich wollte diese Scheiße einfach bauen. Und das tat ich.«

Jeffrys Entwurf einer langgestreckten BMW ist klar sportlich orientiert, lehnt sich auch an alte Formen von Rennwagen an. Weil das Bike keine Lackierung bekommen sollte, mussten die Blecharbeiten astrein werden, »kein Kit, kein Spachtel«, erklärt Jeffry. Herzstück seines Bikes ist der BMW-Alutank, an ihn lehnen sich alle anderen Bauteile an. Die fließende Form ist gewünscht. Das Heck der nineT wird entfernt, um Platz für ein neues zu machen. Natürlich ist das Heck eine komplette Handarbeit, ebenso wie die Halbschale an der Front. Zunächst will Jeffry die aus Plexiglas fertigen, entscheidet sich aber schließlich doch für Aluminium.

BMW R nineT – High Octane

Den Scheinwerfer integriert er asymmetrisch in die Verkleidung, angelehnt an die Kurven eines Lotus-Rennwagens. Das Scheinwerferglas besteht aus Lexan, einem Polycarbonat. Der originale BMW-Ölkühler an der Front des Bikes passt nicht in seiner Vorstellung von der Linie des Cafe Racers. So verlegt er ihn auf die Seite. Um ihn allerdings »unsichtbar« zu halten, designt und baut Jeffry einen Bugspoiler mit einem Lufteinlass, der den Kühler verdeckt. Auch die Auspuffanlage baut der Holländer selbst, den Schalldämpfer versteckt er unter dem Heck.

BMW R nineT – High Octane

Die Sitzbank ist eine kleine Ode an die große, alte Zeit. Ihre Linie lehnt sich an der klassischer Autos an, »an einem BMW-Kühlergrill von 1973, um genau zu sein«, erzählt Jeffry. Den Sattel formt er selbst, bezogen wird er von Marcel Miller, dem aktuell wohl bekanntesten Polsterer für Motorradsitzbänke in den Niederlanden.

Jeffry hält sich beim Bau seiner BMW sehr genau an seine eigene Vorlage, »trotzdem, ein paar Dinge musste ich anders machen, weil es einfach nicht so leicht ging, wie ich vorher gedacht hatte. Aber insgesamt bin ich doch ziemlich zufrieden.« Die viele Handarbeit sieht man Jeffrys Bike auf den ersten Blick nicht unbedingt an. »Aber auch das ist beabsichtigt«, erzählt der Designer »es sollte nämlich schon ein bisschen so aussehen, also könnte dieses Bike auch von BMW direkt stammen

Am Gasgriff
Zwar hat sich die BMW optisch deutlich verändert, am Fahrverhalten allerdings hat sich nichts getan. Wie auch, die nineT ist motorseitig komplett Serie. Lediglich die Sitzposition fällt etwas sportlicher aus als beim Original … und das muss auf Angriffsfahrt ja kein Nachteil sein

Technik
BMW R nineT | Bj. 2015
Erbauer: Jeffry Sol/High Octane

Motor
Zweizylinder-Viertakt, dohc-Vierventiler,
1170 ccm (Bohrung/Hub 101 x 73 mm)

Luftfilter: BMW
Auspuff: High Octane
Getriebe: Sechsgang
Sekundärtrieb: Kardan
Leistung: 110 PS bei 7500 /min
Drehmoment: 119 Nm bei 6000 /min
Höchstgeschwindigkeit: 220 km/h

Fahrwerk
Stahl-Gitterrohrrahmen

Gabel: Upside down
Schwinge: Einarm, Aluminium
Federbein: BMW Monoshock
Räder: vorn und hinten 3.50 x 17
Reifen: vorn 120/70-17, hinten 180-55/17
Bremsen: vorn Vierkolben-Doppelscheibe, hinten Zweikolben-Einscheibe

Zubehör
Tank: BMW Alu, modifiziert
Sitzbank: High Octane, Miller Kustom Upholstery
Lenker: Sportlenker
Lampe: High Octane
Armaturen: BMW
Spoiler: High Octane
Verkleidung: High Octane Alu
Heck: High Octane Alu
Schutzblech: BMW/High Octane

Metrie
Leergewicht: 200 kg
Radstand: 1476 mm

Info
www.highoctane.nl

 
  Teilen
TOP oder FLOP

TOP oder FLOP

 

Top oder Flop? Eure Meinung zählt! Custombikes in der der Leserkritik

BMW R5 - Hommage an eine Ikone

BMW R5 - Hommage an eine Ikone

 

Das bedeutsamste BMW Modell hat Geburtstag und wird gebührend geehrt. Die „R 5 Hommage“ haucht der Geschichte neues Leben ein.

CUSTOMBIKE 25th Anniversary Meeting

CUSTOMBIKE 25th Anniversary Meeting

 

Das CUSTOMBIKE-Magazin wird ein Vierteljahrhundert alt. Wenn das kein Grund zum feiern ist? Deshalb laden wir euch am Samstag, den 29. Juli 2017 zum »25th…

European Biker Build Off 2016 auf der CUSTOMBIKE-Show 2016 in Bad Salzuflen

European Biker Build Off 2016 auf der CUSTOMBIKE-Show 2016 in Bad Salzuflen

 

Es war einer der spannendsten und interessantes Biker-Build-Offs, den die CUSTOMBIKE-Show je zu bieten hatte. Martin Becker von MB Cycles und Nicolas Pygère…

CUSTOMBIKE-SHOW 2015: Die ICCG Gewinner

CUSTOMBIKE-SHOW 2015: Die ICCG Gewinner

 

Die besten Bikes der CUSTOMBIKE-SHOW 2015. Alle Gewinner der ICCG im Überblick.


TOP oder FLOP

TOP oder FLOP

 

Kritik, Lob oder was auch immer – Eure Meinung zum Bike ist gefragt

TOP oder FLOP

TOP oder FLOP

 

Kritik, Lob oder was auch immer – Eure Meinung zum Bike ist gefragt ...

Intermot 2016 Rabattcode

Intermot 2016 Rabattcode

 

Wer die Intermot 2016 auf keinen Fall verpassen will, kann durch den Rabattcode im Intermot Ticketshop Eintrittskarten zum vergünstigten Preis erwerbe

Szeneshop-Angebote
Szeneshop-Angebote
Stand:23 February 2018 13:13:23/bikes/bmw+r+ninet+-+high+octane_18103.html